Allgemeiner Sportverein Untereisenheim 1928 e.V.

Die SG hat die große Chance verpasst, näher an die Aufstiegsplätze heranzukommen, da sie sich beim Tabellenführer quasi selbst geschlagen hat. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein gutklassiges und schnelles Spiel mit gleichmäßig verteilten Chancen auf beiden Seiten.

Die Schlüsselszenen des Spieles waren dann die 46. und 60. Min.: In der 46. Min. setzte sich Tobias Schäfer im Strafraum der Gastgeber gut durch und hatte den Ball einschussbereit auf dem Fuss, doch ein Mißverständnis mit dem ebenfalls einschussbereiten Maxi Ludwig führte dazu, dass keiner der beiden den Ball ins Tor schoß, sondern ein Abwehrspieler klären konnte. Aus dieser Aktion entwickelte sich der direkte Gegenzug, mit welchem die Heimelf in Führung gehen konnte.

60. Min.: Ein verunglückter Rückpass von Niko Memmel gelangte genau in den Lauf des Schwebenrieder Stürmers...........2:0.

62. Min.: Ballverlust im Mittelfeld der SG - Konter Schwebenried/Schwemmelsbach 3:0

Das 4:0 in der 90. Minute war dann schon bedeutungslos.

Ein Sonderlob gebührt dem absolut souveränen Schiedsrichter Thorsten Scheb.............wenn es doch nur mehr davon gäbe!!

Das letzte Spiel in diesem Jahr bestreitet die SG am 19.11.17, 14.00 h, in Obereisenheim gegen die SG Zeuzleben/Eckartshausen/Stettbach.

 

FC Wipfeld/SG ME II - TSV Bergrheinfeld II 1:2

Nach einem 0.2 Rückstand konnte Roman Backhaus lediglich auf 1:2 verkürzen. Weitere Informationen zu diesem letzten Spiel im Jahr 2017 liegen leider nicht vor.