Allgemeiner Sportverein Untereisenheim 1928 e.V.

FC Geldersheim - SG Eisenheim/Wipfeld 2:2

Ein Wechselbad der Gefühle erlebten die Zuschauer in Geldersheim.

Zunächst war die SG spielbestimmend und hatte in den ersten 20 Minuten 4 richtig gute Torchancen, welche alle ungenutzt blieben. Danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel und hatte selbst die Möglichkeit 1 - 2 Treffer zu erzielen. Als man sich mit einem torlosen Unentschieden zur Halbzeit abgefunden hatte, erzielte Tobias Schäfer nach einem Maxi-Ludwig-Freistoß aus spitzem Winkel das 0:1. Im Gegenzug vergab Geldersheim die große Chance auf den Ausgleich, da der Stürmer aus 10 m am leeren SG-Tor vorbeischoss.

Da die SG in der ersten Hälfte bereits 2 x verletzungsbedingt wechseln musste und viele Spieler auf Positionen spielten, die ihnen nicht vertraut waren, schwand die Ordnung im SG-Spiel und Geldersheim war fortan spielbestimmend und ließ großzügigst beste Möglichkeiten liegen. In der 66. Min. war dann der längst fällige Ausgleich nicht mehr zu verhindern. Selbst die gelb-rote Karte gegen die Gastgeber brachte der SG keine erkennbaren Vorteile im Spielaufbau.

Dann........in der 91. Min. der lang ersehnte und gut durchgespielte Konter über Jan Reich..........der legt quer für Maxi Ludwig auf, welcher diesmal überlegt zur Führung und zum bereits gefühlten Sieg für die SG einschoss.

In der 94. Min. dann die letzte Aktion des Spieles: Eckball für Geldersheim ..........ALLE Spieler versammeln sich im SG-Strafraum und doch sind 2 Geldersheimer völlig frei. Gegen den gezielten Kopfball des Geldersheimer Verteidigers Lechner war SG-Keeper Marco Bedacht machtlos.......2:2!

Sicherlich wäre ein Sieg für die SG mehr als glücklich gewesen; doch wenn man sieht, wie die Mannschaft seit Wochen schon wieder auf der letzten Rille daherkommt und man froh ist, am Spieltag wenigstens 11 frische Spieler zu haben, dann muss man mit den erzielten Ergebnissen eigentlich zufrieden sein.

Am Sonntag, 15.10.17, 15.00 h, hat die SG in Obereisenheim die Wundertüte Euerbach/Kützberg II zu Gast. Bei denen weiß man nie, wer von der Landesligamannschaft (welche am Vortag spielt) mit aufläuft.

 

SG Wipfeld/Eisenheim II - SV Mühlhausen/Schraudenbach II 2:0

Völlig verdient war der Sieg und die 3 Punkte für die SG. Lukas Kirchner erzielte in der 16. Minute das 1:0, was die Gäste in der 37. Min. durch ein Eigentor zum 2:0 erhöhten. Durch diesen Sieg konnte die SG die Abstiegsplätze verlassen.

Nächster Gegner der SG ist am Sonntag, 15.10.17, 13.00 h, der direkte Tabellennachbar DJK Schweinfurt II. Gespielt wird am Sportgelände Bellevue, Josef-Reuß-Str. 7, SW.