Allgemeiner Sportverein Untereisenheim 1928 e.V.

Die SG führte schnell (5. Min.) gegen den Tabellenletzten, da David Fleischmann einen schönen Pass von Lukas Kirchner zum 1:0 verwandelte.

Danach schlich sich bei der SG der Schlendrian ein, so dass die Gäste zu 2 guten Tormöglichkeiten kamen, welche aber nichts Zählbares ergaben. In der 13. Minute erzielten die Gäste nach einem Eckball den 1:1 Ausgleich (allerdings ging dem ein ungeahndetes Foulspiel an Mario Hedrich voraus). Kurz darauf scheiterte Jan Reich aus kurzer Entfernung am Gästekeeper. Besser machte es in der 27. Minute Jens Rumpel, welcher eine schöne Kombination über Mario Hedrich u. Matze Hübner mit der Pike zur 2:1 Führung abschloss. Kurz vor der Halbzeit ließ die SG noch 1 gute Möglichkeit ungenutzt.

In der 52. Min. schlugen die Gäste von  der Mittellinie einen Freistoß in den SG-Strafraum, wo dieser unbedrängt vom Gästestürmer per Kopf zum 2:2 Ausgleich verwandelt wurde. Hier war die SG-Abwehr wirklich nicht im Bilde!

Ein Doppelpack von Jens Rumpel (62.) und David Fleischmann (65.) zum 4.2 brachte dann die Vorentscheidung zu Gunsten der SG. Da schmerzte es dann auch nicht, dass weitere SG-Treffer nach einem schönen Konter und einem klasse Schuss von Jan Reich (irgendwie zauberte der Gästekeeper seine Hand noch hoch) nicht fielen.

Insgesamt aufgrund der besseren Chancen und der Feldüberlegenheit ein verdienter Sieg, auch wenn der Mannschaft gerade noch die spielerische Leichtigkeit fehlt.

Nächstes Spiel der 1. Mannschaft ist am So, 18.10.20, 15.00 h, beim akut abstiegsbedrohten SV Stammheim, der sicherlich alles geben wird, um die Punkte bei sich zu behalten.

 

SG Eisenheim/Wipfeld II - SG Essleben/Rieden/Opferbaum III 4:3 (1:1)

Die SG ging zunächst durch Jonas Krämer mit 1:0 in Führung, musste aber kurz vor der Halbzeit den Ausgleich hinnehmen. Kurz nach der Pause gelang den Gästen das 1:2, welches Maxi Brach in der 49. Minute zum 2:2 ausglich. Die Gäste erhöhten in der 60. Minute auf 2:3, doch Jonas Krämer (per Foulelfmeter, 83. Min.) und Jürgen Lother in der 89. Minute drehten den Spiess um, sodass die 2. noch etwas glücklich mit 4:3 gewann.

Am Samstag, 17.10.20, 16.00 h, steht für die 2. Mannschaft das Derby in Schwanfeld II an.