Allgemeiner Sportverein Untereisenheim 1928 e.V.

Überzeugender Auftritt der SG im Derby gegen den SV Stammheim.

Für beide Seiten sicher eine besondere Partie war dieses Derby am 9. Spieltag. An der Seitenlinie der Stammheimer steht seit dieser Saison der langjähriger Coach unserer SG,  André Krauß. Von den Stammheimern zur SG ist im Sommer Matze Hübner gewechselt, der sich mit bereits 5 Saisontreffern schon hervorragend bei uns eingelebt hat.

Die SG begann das Spiel druckvoll. Mit guter Raumaufteilung und immer wieder schönen Diagonalbällen kam unsere Mannschaft gut ins Spiel. Matze Hübner hatte in der 6. Minute, mit einem sehenswerten Flachschuss von der Strafraumkante, eine erste gute Möglichkeit.

Jens Rumpel machte es dann in der 18. Minute noch besser. Er schiebt den Ball nach einer schönen Einzelleistung, begünstigt durch einen Stellungsfehler in der Stammheimer Hintermannschaft, am Torwart vorbei zum 1:0.

Kurz darauf war es ebenfalls Jens, der mit einem Schuss den der Torwart nicht weit genug abwehren konnte, die Stammheimer in Bedrängnis brachte. Mario Hedrich nutze die anschließende Einschussmöglichkeit zum 2:0.

Unser Team ruhte sich aber nicht auf der sicheren Führung aus, sondern spielte weiter nach vorne. Der Lohn der Arbeit war das 3:0 durch David Fleischmann und das 4:0 durch Jens Rumpel, nach schöner Vorarbeit von Leon Ziegler.

 Die 2. Halbzeit ließ die SG mit der sicheren Führung im Rücken etwas ruhiger angehen. Die Quittung dafür war der Anschlusstreffer durch die Stammheimer in der 50. Spielminute. Danach war das Spiel relativ zerfahren. Die Stammheimer erspielten sich zwar mehrere Chancen, aber unser gewohnt sicherer Keeper Marco Bedacht war stets zur Stelle. Die durch die Offensivbemühungen der Stammheimer ermöglichten Konter, wurden leider nicht konsequent zu Ende gespielt. 

In der 76. Spielminute machte David Fleischmann den Deckel mit dem 5:1 aber endgültig drauf. Schön vor dem Tor freigespielt musste er “nur” noch den Torwart verladen. Gegen Ende des Spiels war sogar noch ein höheres Ergebnis möglich. Den Schlusspunkt setzte wiederum Jens Rumpel der, wunderbar bedient durch Matze Hübner, den Ball mit dem Kopf ins Netz hämmerte.

Eine rundum gelungene Leistung von allen Mannschaftsteilen, insbesondere in der 1. Halbzeit, macht Lust auf mehr. Die Mannschaft sollte den Schwung mit ins Spiel gegen Ettleben/Werneck nehmen, die bisher ohne Punktverlust an der Spitze der Tabelle thronen.

 Die Zweite Mannschaft hat ihr Spiel zuvor auswärts gegen Arnstein II deutlich mit 5:0 verloren. Sie hatte mit mehreren Verletzungen zu kämpfen und stand am Ende mit nur noch 8 Spielern auf dem Platz.

(CH)