Allgemeiner Sportverein Untereisenheim 1928 e.V.


Das Spiel Tabellenzweiter (SG ME) gegen den Tabellenführer (Stadelschwarzach) enthielt fast alles, was man sich von solch einem Spitzenspiel erwartete. Nur Tore wollten nicht fallen. So endete die Partie mit einem 0:0 der besseren Art.
Die Zuschauer bekamen schnellen und technisch guten Fussball geboten. Die Gäste agierten zunächst aus einer verstärkten Defensive, kamen aber in den ersten 20 Minuten zu 2 Torschüssen. Einer ging aus 16 Metern über das Eisenheimer Gehäuse, den zweiten konnte SG-Keeper Marco Bedacht entschärfen.
Die SG hatte ebenfalls 2 gute Möglichkeiten in Führung zu gehen, doch ein Kopfball von Benedikt Gehring in der 22. Minute ging knapp am Tordreieck vorbei und den strammen Schuss von Dennis Ludwig in der 44. Minute konnte der Gäste-Torwart gerade noch so nach vorne abklatschen lassen - leider stand dort kein SG-Stürmer, um den Ball zu verwerten.
Nach der Halbzeitpause machte die SG zunächst ordentlich Druck auf die Stadelschwarzacher Abwehr, kam zwischen der 47. und 49 Minute zu 3 guten Möglichkeiten, scheiterte aber immer wieder an der vielbeinigen Gäste-Defensive.
In der 60. Minute durften die Zuschauer kurz jubeln, nachdem Mario Hedrich nach Doppelpass mit Daniel Iff das vermeintliche 1:0 erzielte - doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits!
In der 68. Min. hatte M. Hedrich erneut eine gute Möglichkeit, schoss jedoch aus 5 m einen Stadelschwarzacher Abwehrspieler an.
Ab der 70. Minute spielte die SG in Unterzahl, da Maxi Ludwig wegen groben Foulspieles mit der Roten Karte vom Platz verwiesen wurde.
Kurz darauf setzten die Gäste einen Freistoß aus 25 m an die Querlatte des SG-Gehäuses.
Obwohl mit einem Spieler weniger auf dem Feld, machte die SG weiterhin Druck und kreierte 2 Situationen, in welchen der Schiedsrichter durchaus auf Strafstoß für die SG hätte entscheiden können, dies aber nicht tat. (Handspiel in der 75. Min. und Foulspiel an einem SG-Spieler in der 80. Min.).
So endete diese gute und emotionale Partie mit einem 0:0, welches den Gästen etwas schmeichelt. Herauszuheben aus einer sehr guten Mannschaftsleistung ist die souveräne Leistung der SG-Abwehr, welche die Gästestürmer kaum zur Entfaltung kommen ließ.
Das nächste Spitzenspiel steht am Sonntag, 03.04.16, 15.00 h, beim direkten Konkurrenten um den 2. Tabellenplatz in Volkach an. Mit einer ähnlich guten Leistung wie gegen Stadelschwarzach sollte die SG nicht ohne Punkte aus Volkach nach Hause fahren.

SG ME II - DJK Stadelschwarzach II 1:1

Ebenfalls mit einem Remis trennten sich die beiden 2. Mannschaften. Dabei mussten die Gäste zunächst mit nur 10 Spielern beginnen, gingen dennoch in der 10. Minute mit 0:1 in Führung. Christian Kempf konnte in der 17. Min. den 1:1 Endstand herstellen.
Leider wurden hier der Sieg leichtfertig verschenkt, da die SG ME II selbst beste Chancen nicht nutzen konnte.
Ein herzliches Dankeschön an Stefan Reitemeyer, der sehr kurzfristig als Schiedsrichter einsprang und das Spiel leitete, da es der Verband offensichtlich nicht für nötig erachtet, die Vereine darüber zu informieren, dass für das Spiel von Verbandsseite kein Schiedsrichter eingeteilt wurde. Man stelle sich das mal nur andersherum vor - da wäre sicherlich wieder eine Geldstrafe fällig!
Die Zweite tritt am Sonntag, 03.04.16, 15.00 h, beim Tabellenführer in Großgressingen an.