Allgemeiner Sportverein Untereisenheim 1928 e.V.

Trainer: Jürgen Walter

Spielberichte vom Abteilungsleiter Peter Walter

Bildschirmfoto 2018 03 28 um 12.58.02


Toto Pokal - Bericht

I

Maidbronn - ASV Untereisenheim 6:8

Im ersten Pflichtspiel der Saison 2007/08 errang der ASV einen Zittersieg in Maidbronn und zog in die 2. Runde des Totto-Pokals ein.
Bereits nach 5 Minuten führen die Gastgeber mit 2:0 Toren. Nur wenige der zahlreich mitgereisten Fans glaubten da wirklich noch ein Weiterkommen ihrer Mannschaft. Doch als Daniel Iff in der 8. Minute der Anschlusstreffer gelang, schöpften alle wieder Hoffnung. Andre Benes köpfte nach ein einer Ecke in der 38. Minute noch vor der Pause zum Ausgleich ein. In der 54. Minute ging der ASV durch einen Kopfballtreffer von Daniel Iff in Führung. Nach Foulspiel wurde kurz darauf Nico Memmel vom Schiedsrichter vom Platz gestellt. 
In der 63. Minute glich dann Maidbronn nach einem Konter aus. In der 70. Minute ging der ASV erneut in Führung. Torschütze war Tobias Schäfer. Maidbronn setzte nun alles auf eine Karte und kam in der 83. Minute zum Ausgleichstreffer. 
Das Elfmeterschießen musste nun entscheiden. Christian Voit unser neuer Torwart hielt bravourös zwei Strafstöße - während Andrei Pascu, Stefan Schaar, Daniel Iff und Andre Benes sicher verwandelten.


Die Fans des ASV gaben sich vor dem Spiel siegessicher


Sträflich frei konnte der Spieler von Maidbronn in der 5. Minute zum 2:O einköpfen

 
Lenni verfehlt mit einem herrlichen Kopfball nur knapp das gegnerische Gehäuse


Andre Benes köpft nach einer Ecke zum 2:2 Ausgleich ein.


Toto Pokal - Bericht

ASV Untereisenheim - TSV Grombühl 7:6

Der ASV siegte gegen den TSV Grombühl nach Elfmeterschießen verdient 7:6 und kann in die 3. Runde des Toto-Pokals einziehen.
Dreimal mussten die Mannen von Jürgen Walter einen Rückstand hinterherlaufen. Doch nie gab sich die Mannschaft geschlagen und Daniel Iff gelang in der 90. Minute der Ausgleich zum 3:3.
Das anschließende Elfmeterschießen konnte der ASV, Dank zweier gehaltener Strafstöße von Christian Voit, für sich entscheiden.
Die Tore für den ASV schossen Andrei Pascu (15. Minute - Elfmeter), Lennart Werner (67. Minute) u. Daniel Iff (90. Minute).
Im Elfmeterschießen waren Sven Bross, Tobias Schäfer, Andre Benes u. Andrei Pascu erfolgreich.

Aufstellung:
Christian Voit, Sebastian Erhard, Christian Holzinger (82. Minute Florian Geppert), Tobias Schäfer, Sven Bross, Daniel Strassberger, Lennart Werner, Andre Benes, Daniel Iff, Oliver Iff (65. Minute Florian Bundschuh)

:
Tobias Schäfer war einer der Besten ASVler. Hier im Zweikampf mit dem ehemaligen Bayernliegaspieler Steffen Kagerbauer.


Nichts zu halten gabs in der 74. Minute für Christian Voit beim 2:3.


Florian Bundschuh in voller Aktion


Christian Voit der Held beim Elfmeterschießen - hier hält er den Strafstoß von Steffen Kagerbauer.


Spielbericht  Testspiel 2. Mannschaft

Das erste Testspiel der 2. Mannschaft für die Saison 2007/2008 (in der alles anders werden soll!) musste die 2. Mannschaft gegen Obereisenheim bestreiten.

Für ihre Verhältnisse hat sich die Mannschaft dabei ordentlich aus der Affaire gezogen. Die spielerisch und konditionell erwartungsgemäß überlegenen Obereisenheimer taten sich gegen die defensiv agierenden ASVler schwer.

Als auch noch kurz vor Schluss der Ehrentreffer durch Libero Christian Holzinger gelang, waren alle Akteure trotz der Niederlage zufrieden mit der Leistung.

(Leider keine Bilder vorhanden)


Nur ganz knapp verfehlte der ASV den Einzug in die 4. Runde des Tottopokals. Ganze zehn Minuten fehlten bis zum Elfmeterschießen.

 In einer hervorragenden Partie musste sich der ASV dem Bezirksligisten aus Heidingsfeld knapp geschlagen geben.

Schmitt Frank erzielte nach einem Freistoss in der 37. Minute die Heidingsfelder Führung. Niko Memmel konnte diese in der 45. Minute mit einem herrlichen Schuss von der Außenlinie ausgleichen. Ab Mitte der 2. Halbzeit hatte der ASV mehr vom Spiel und war dem Führungstreffer nahe. In der 80. Minute besorgte dann Schmitt Frank mit einem Sonntagsschuss den Endstand.

Aufstellung:

 Christian Voit, Philipp Kern, Stefan Schaar (Florian Geppert), Sebastian Erhard, Sven Bross, Tobias Schäfer, Oliver Iff (Julian Bohlender), Lennart Werner, Daniel Iff, Andrei Pascu, Niko Memmel (Andrei Dolcan).

 Oliver Iff im Sprintduell

Stefan Schaar klärt im Strafraum per Kopf vor dem zweifachen Torschützen Frank Schmitt.

An den beiden Gegentreffern war Christian Voit machtlos.

Lenni in voller Aktion


ASV Untereisenheim II - SV Veitshöchheim 1:2

Knappe, aber verdiente Niederlage unserer 2. Mannschaft zum Saisonauftakt! "," 

Das Spiel begann mit ziemlich druckvollem Spiel der Gäste aus Veitshöchheim, die sich schon in den ersten 5 Minuten einige Torschancen erarbeiteten. Diese Phase konnten unsere Jungs jedoch unbeschadet durch Zusammenhalt, und teilweise auch Glück gut überstehen.
Der erste Angriff des ASV hingegen führte durch ein wunderschönes Tor von unserem Neuzugang Frank Deubner zur überraschenden frühen Führung.
Dies gab dem Spiel unserer Elf aber leider nur kurze Sicherheit. Die Gäste fanden schnell zu Ihrem Spiel zurück und schossen in der 20. Minute durch Brand auch den Ausgleich, was zugleich auch das Halbzeitergebnis war.
Die zweite Halbzeit begann mit ähnlich starkem Spiel der Veitshöchheimer. Der ASV stand aber weiterhin gut und konnte vorerst schlimmeres verhindern. Ausserdem gelang es uns mehrmals einige aussichtsreiche Konter zu fahren, welche aber ungenutzt blieben.
Mit nachlassender Kondition und Konzetration unserer Zweiten, gelang den Gästen in der 62. Minute durch Kühn die Führung.
An diesem Spielstand konnten wir auch durch zwei wunderschöne Konter kurz vor Schluss leider nichts mehr ändern.

Alles in allem war das Ergebnis in Ordnung, und eine höhere Niederlage konnte glücklicherweise verhindert werden. 


ASV Untereisenheim - SV Veitshöchheim 3:1

Kreisklasse Würzburg 1

Mit einem verdienten Sieg gegen den SV Veitshöchheim startete der ASV in die Saison 2007/08. Die Walter Schützlinge legten in den ersten 30 Minuten los wie die Feuerwehr und schnürten Veitshöchheim in deren Spielhälfte ein. In der 11. Minute ging der ASV durch ein Eingentor in Führung. Weitere Chancen folgten - so traf in der 14. Minute Daniel Iff lediglich die Latte des gegnerischen Gehäuses. Ab der 30. Minute kam Veitshöchheim immer besser ins Spiel und erzielte in der 55. Minute den Ausgleichstreffer. Von diesem Tor ließ sich der ASV nicht aus dem Konzept bringen und ging in der 83. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter von Lennart Werner mit 2:1 in Führung. Daniel Iff war zuvor von seinem Gegenspieler im Strafraum von den Beinen geholt worden. Nur zwei Minuten später erzielte Andrei Dolcan mit einer starken Einzelleistung das 3:1.

Aufstellung:

Christian Voit, Philipp Kern, Stefan Schaar (52. Minute Matthias Bader), Sebastian Erhard, Sven Bross, Tobias Schäfer, Oliver Iff, Julian Bohlender (74. Minute Andrei Dolcan), Werner Lennart, Daniel Iff, Nico Memmel

Lenni setzt sich im Lufkampf gegen drei Gegenspieler durch

Oliver Iff setzt den Freistoss nur knapp neben das Tor

Lenni verwandelt sicher den Foulelfmeter


TSG Estenfeld II - ASV Untereisenheim II 2:0

Weitere knappe Niederlage besiegelt vermasselten Saisonstart!

Das Spiel begann recht aussichtsreich für unsere Jungs. Die Estenfelder machten zwar das Spiel, konnten sich jedoch durch eine starke Defensivarbeit des ASV II keine zwingenden Torchancen erarbeiten. Der ASV dagegen konnte drei bis viermal wunderbare Konter herausspielen, welche auch zu hochkarätigen Torchancen führten. Diese blieben aber durch überhastete Abschlüsse leider ungenutzt. Somit gingen die Mannschaften mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte weiterhin durch eine geschlossene Defensive der Spielstand gehalten werden. Die Estenfelder wurden aber mit zunehmender Spieldauer immer druckvoller, während sich bei unseren Jungs mal wieder mangelnde Fitness zeigte. Entlastungen für die Abwehr wurden immer seltener, und aussichtsreiche Gegenstöße blieben nun fast ganz aus. Somit fiel auch folgerichtig in der 75. Minute bei einem Getummel im Strafraum der Führungstreffer für die Estenfelder, da die Zuordnung nicht mehr stimmte. Die Heimmannschaft konnte dann zehn Minuten später noch auf 2:0 erhöhen, welches auch der Endstand war. Somit bleibt zu hoffen, dass wir am Sonntag unsere Chancen besser nutzen können, und durch starken Willen und Zusammenhalt unsere ersten Punkte holen.


Den zweiten Sieg im zweiten Spiel errang der ASV Untereisenheim bei der TSG Estenfeld.

Danach sah es jedoch lange Zeit nicht aus. Estenfeld führte zur Halbzeitpause mit 2:1. Der ASV tat sich in der Anfangszeit schwer und musste zweimal einen Rückstand hinterherlaufen.

Bereits in der 5. Minute ging Estenfeld durch einen von Christian Voit verschuldeten Foulelfmeter in Führung. Diesen Rückstand konnte Andrei Dolcan mit einem abgefälschten Freistoss in der 8. Minute ausgleichen. Kurz vor der Pause ging Estenfeld erneut in Führung. In der 52. Minute glich Lenni Werner per Foulelfmeter aus. Matthias Bader war im Strafraum von seinem Gegenspieler gefoult worden.

Von da an spielte nur noch der ASV. Daniel Iff sorgte in der 65., 67. und 72. Minute mit einem lupenreinen Hattrick für die weiteren Treffer.

Der Sieg war letztendlich hoch verdient. Der ASV war an diesem Tag die konditionell und spielerisch bessere Mannschaft und steckte nie auf.

Aufstellung:

Christian Voit, Stefan Schaar (43. Minute Matthias Bader), Sebastian Erhard, Andrei Dolcan, Sven Bross, Tobias Schäfer, Julian Bohlender, Oliver Iff, Daniel Iff, Lennart Werner, Niko Memmel

 

 

Lenni verwandelte in der 52. Minute sicher den Foulelfmeter

 

Daniel Iff sorgte mit seinem Hattrick für den Sieg des ASV

 

 

Tobias Schäfer und Daniel Iff im Luftkampf

ASV Untereisenheim II - SG Randersacker II 1:0

Überraschungserfolg gegen Angstgegner !!

Der ASV II hatte das Spiel bereits ab der ersten Spielminute fest im Griff. Die Gäste aus Randersacker wurden frühzeitig am Spielaufbau gehindert, und unsere Mannschaft überzeugte dagegen mit flüssigen Kombinationen. So erarbeiteten wir uns schon in der ersten Halbzeit zahlreiche Tormöglichkeiten durch u.a. Christian Holzinger und Jürgen Otto . Diese blieben jedoch einmal wieder ungenutzt, und die Mannschaften gingen beim Stand von 0:0 in die Halbzeitpause.

Der Spielverlauf setzte sich in der zweiten Halbzeit ähnlich fort. Die Gäste kamen nur selten vor den Kasten unseres Keepers, der nach dem Spiel von „einem erholsamen Nachmittag“ sprach. Der ASV II spielte weiter flüssig nach vorne, und erzwang dadurch auch  das 1:0 in der 57. Minute, durch ein wunderschönes Tor von Florian Bundschuh aus ca. 20 Metern. Der Einbruch unseres Teams in der 70. Minute, welchen man nach Beobachtung der letzten Spiele hätte erwarten können, blieb diesmal aus. Der ASV II konnte somit hochverdient die ersten drei Punkte einfahren, und dass gegen den Angstgegner aus der Vorsaison.

 Aufstellung: Ritz, Hedler (55. Stühler Ma.) , Ruck, Stühler Mi., Walter D., Böckler, Geppert, Deubner (45. Reitemayer) , Holzinger, Otto J.(75. Otto Ch.) , Bundschuh

 Tore: 57. Bundschuh


ASV Untereisenheim - SG Randersacker 3:1

Gegen die SG Randersacker feierte der ASV seinen dritten Sieg in Folge und übernahm die Tabellenführung.

Da Jürgen Walter seinen verdienten Urlaub in Österreich verbrachte, übernahm Manfred Pavlovic in diesem Spiel die sportliche Leitung.

In der 43. Minute ging der ASV  durch einen Freistoßtreffer von Andrei Dolcan zunächst verdient in Führung. Diesen Vorsprung baute Andrei Pascu in der 46. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter auf 2:0 aus. Daniel Iff, welcher grippegeschwächt in das Spiel ging, war zuvor  im Strafraum zu Fall gebracht worden.

In der 74. Minute gelang Randersacker der Anschlusstreffer. In der Folgezeit drückte der Gegner mit Macht auf den Ausgleich. In dieser Phase hatte der ASV in der Deckung Schwerstarbeit zu leisten.

Die Fans wurden in der 85. Minute von Andrei Pascu erlöst. Mit dem Tor des Monats in den oberen Winkel stellte er den Endstand von 3:1 her.

 Aufstellung:

Christian Voit, Sebastian Erhard, Andrei Dolcan, Tobias Schäfer, Sven Bross, Julian Bohlender (86. Minute Frank Deubner), Oliver Iff , Matthias Bader, Daniel Iff (47. Daniel Strassberger), Andrei Pascu, Niko Memmel

Manfred Pavolvic als Chefcoach im Spiel gg. Randersacker erfolgreich mit seinem ASV

Matthias Bader als unermüdlicher Antreiber im Mittelfeld

Tobias Schäfer und der zweifache Torschütze Andrei Pascu im Kampf um den Ball

Julian Bohlender in Aktion


SV Waldbrunn - ASV Untereisenheim 2:4

Mit einem Sieg gegen den SV Waldbrunn verteidigte der ASV erfolgreich die Tabellenführung.

In der 30. Minute ging der ASV durch Oliver Iff mit 1:0 in Führung. Vorausgegangen war ein Traumpass von seinem Bruder Daniel Iff.

 Sven Bross erhöhte mit einem fulminanten Freistoss aus 25 Metern  in der 35. Minute auf  2:0.  Oliver Iff bedankte sich für die herrliche Vorarbeit in der 30. Minute und spielte seinen Bruder Daniel in der 40. Minute mit einem Traumpass frei. Daniel Iff schoss den Ball souverän zur 3:0 Pausenführung ein.

 Bis zur 76. Minute hatte der ASV Waldbrunn fest im Griff und noch mehrere Torchancen das Spiel bis dahin klar für sich zu entscheiden.

In der 76. Minute gab SR einen umstrittenen Foulelfmeter für die Gastgeber. Dieser wurde zum Anschlusstreffer verwandelt. Als eine Minute später noch das zweite Tor für Waldbrunn fiel, musste um die drei Punkte gezittert werden.

In der Nachspielzeit machte dann Matthias Bader mit dem 4:2, nach toller Vorarbeit von Tobias Schäfer, den vierten Sieg im vierten Spiel perfekt.

Christian Voit, Sebastian Erhard, Andrei Dolcan, Tobias Schäfer, Sven Bross, Julian Bohlender (75. Matthias Bader), Oliver Iff, Philipp Kern, Daniel Iff, Andrei Pascu, Niko Memmel

Christian Voit und Philipp Kern klären vor dem gegnerischen Stürmer

Oliver Iff schoss sein erstes Pflichtspieltor gegen Waldbrunn


SV Waldbrunn II - ASV Untereisenheim II 2:1
SV II unterliegt nur knapp in Waldbrunn!!

Die Heimmannschaft aus Waldbrunn begann mit einem Sturmlauf auf das Tor des ASV Untereisenheim II. Dies zahlte sich auch schon nach 5. Minuten aus, als die Waldbrunner, Unstimmigkeiten unserer Abwehr sofort zum 1:0 Führungstreffer nutzen konnten. Nach ca. 15 Minuten kam der ASV besser ins Spiel, und erarbeitete sich ebenfalls gelegentlich Torchancen. Das Spiel wurde zunehmend ausgeglichener, als die Waldbrunner kurz vor der Halbzeitpause auf 2:0 erhöhen konnten.

In der zweiten Halbzeit gewann der ASV II von Minute zu Minute mehr Spielanteile, konnte diese doch nicht in zählbares verwandeln. Die Waldbrunner kamen die letzten zwanzig Minuten kaum mehr vors Tor des ASV. Die Untereisenheimer erarbeiteten sich zahlreiche Torchancen, und konnten auch in der 82. Minute durch Christian Holzinger den 2:1 Anschlusstreffer erzielen. Dieser kam jedoch etwas zu spät, um noch einen Punkt aus Waldbrunn zu entführen, obwohl noch weitere hochprozentige Chancen herausgespielt wurden.

Ein Unentschieden wäre wahrscheinlich dem Spielverlauf nach verdient gewesen. Der ASV stand sich jedoch durch eine verschlafene Anfangsphase und zu viele ausgelassene Torchancen selbst im Weg.

Aufstellung: Ritz – Holzinger , Deubner, Stühler Mi. - Walter M., Böckler, Geppert , Bundschuh , Meusert – Otto J., Reitemayer L.

Einwechslungen: Glos, Neubauer, Otto Chr.

Tore: 5. Minute 1:0, 41. Minute 2:0, 82. Minute 2:1 Holzinger


ASV Untereisenheim II - SB Versbach II 3:2

Last Minute Sieg gegen Tabellenschlusslicht Versbach!!

Der ASV Untereisenheim II ging selbstbewusst und mit guten Vorsätzen in das Spiel, gegen die schwach in die Runde gestarteten Gäste aus Versbach. Trozdem verschlief der ASV II mal wieder den Spielbeginn, und musste einen frühen Gegentreffer in der 8. Minute zum 0:1 hinnehmen. Dies gab den Versbachern Auftrieb, und die Gäste konnten auch schon in der 19. Minute auf 0:2 erhöhen, und die Punkte rückten in weite Ferne. Der ASV II bewies jedoch Kampfgeist, und eroberte sich nach und nach Spielanteile zurück, und auch die ersten Chancen. Bei einem Schuss von Jürgen Otto in der 39. Minute wäre schon der Anschlußtreffer möglich gewesen, doch der Ball sprach von der Torlinie gegen den Pfosten. Auch im Nachsetzen konnte der Ball nicht über die Linie gebracht werden. Somit gingen die Mannschaften mit 0:2 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann der ASV aufgeweckter als die erste, und weiterhin druckvoll. Tore blieben jedoch weiterhin aus. Erst durch einen Vorstoss unseres Liberos Michael Hedler, konnte Jürgen Otto nach einer wunderschönen Hereingabe auf 1:2 verkürzen. Auch der Ausgleich zum 2:2 in der 72. Minute, fiel auf eine Flanke von Michael Hedler, welche die Gäste per Eigentor selbst verwandelten. Das Spiel war nun völlig in den Händen des ASV II, und Michael Hedler krönte seine herausragende Leistung noch in der 87. Minute mit der Auflage des 3:2 Führungstreffers, welcher durch Andre Benes mit der Brust über die Linie gedrückt wurde.

Dies war auch der Endstand, und es konnten drei weitere wichtige Zähler eingefahren werden.

Aufstellung: Ritz – Hedler , Deubner, Stühler Mi. - Walter M., Böckler, Geppert , Bundschuh , Schaar St. – Otto J., Stühler Ma.

Einwechslungen: Glos, Reitemayer L., Benes

Tore: 8. Minute 0:1, 19. Minute 0:2, 65. Minute 1:2 Otto J., 72. Minute 2:2 Eigentor, 87. Minute 3:2 Benes


ASV Untereisenheim - SB Versbach 0:3

Einen schwarzen Tag erwischten die Mannen von Jürgen Walter gegen den bisherigen Tabellenletzten SB Versbach.

Mit 0:3 musste sich der ASV geschlagen geben und verlor drei wichtige Punkte. Bereits zur Halbzeit stand der Endstand  fest. Der ASV fand im gesamten Spiel nie seinen Spielrhythmus und ließ sich das Spiel von Versbach aufzwingen. 

Schlimmer noch als das Ergebnis war die Verletzung von Sebastian Erhard, der in 71. Minute mit einem Kieferbruch ins Krankenhaus (Uni Würzburg) eingeliefert werden musste. Mittlerweile wurde Basti operiert und befindet sich auf dem Weg der Besserung.

Christian Voit, Sebastian Erhard (71. Minute Andre Benes), Philipp Kern, Tobias Schäfer, Sven Bross, Andrei Dolcan, Oliver Iff, Julian Bohlender, Daniel Strassberger (46. Minute Lennart Werner), Andrei Pascu, Nico Memmel

Strassi im Sprint - Sebastian Erhard erlitt später einen Kieferbruch

Philipp Kern klärt per Kopf

In der 45. Minute erzielte Gerhard Fink mit einem 25 Schuss den Endstand von 0:3


SV Kürnach - ASV Untereisenheim 2:2

Mit einem hoch verdienten Unentschieden beim SV Kürnach verteidigte der ASV seine Tabellenführung.

Nach der Heimpleite gegen den Tabellenletzten SB  Versbach zeigte unsere Truppe wieder Moral und verpasste den Sieg nur knapp.

Bereits in der 2. Minute ging der ASV durch einen verwandelten Foulelfmeter durch Lennart Werner in Führung. Daniel Iff war im Strafraum von seinem Gegenspieler gefoult worden.

Der Ausgleich fiel in einem sehr umstrittenen Tor in der 10. Minute. Christian Voit wurde im Strafraum von zwei Gegenspielern angerempelt, obwohl er den Ball bereits abgefangen hatte. In der 13. Minute erzielte  Lennart Werner den erneuten Führungstreffer. Doch in der 25. Minute kam Kürnach mit einem Sonntagsschuss zum Ausgleichstreffer. In der zweiten Halbzeit hatte der ASV mehr vom Spiel, konnte jedoch den entscheidenden Siegtreffer nicht mehr erzielen.

Christian Voit, Philipp Kern, Andrei Dolcan (60. Minute Andrei Pascu), Tobias Schäfer, Sven Bross, Lennart Werner, Oliver Iff, Andre Benes, Daniel Iff (70. Minute Stefan Schaar), Julian Bohlender  (82. Minute Matthias Bader), Niko Memmel, ETW Rainer Ritz

Bereits in der 2. Minute erzielte Lenni den Führungstreffer per Foulelfmeter

Lenni mit zwei 'Treffern sicherte die Tabellenführung des ASV

Die Mauer steht

ASV Untereisenheim II – SV Bergtheim II 1:2
Leider wieder eine knappe Niederlage nach verschlafenem Beginn.

Die 2. Mannschaft des ASV zeigte gegen Bergtheim altbekannte Schwächen. Wieder einmal wurden in den Anfangsminuten zu zögerlich und unsicher gespielt. Die Folge war ein Gegentreffer, durch einen Fernschuss ins kurze Eck, bereits in der 5. Minute.

Im weiteren Verlauf der Begegnung zeigten die Bergtheimer die bessere Spielanlage und kamen zu mehreren Chancen, die sie allerdings ungenutzt ließen.

Völlig überraschend war daher auch der Ausgleich kurz vor der Halbzeitpause durch ein Traumtor von Florian Bundschuh.

 In der zweiten Halbzeit war die Partie ausgeglichener, dennoch konnte Bergtheim wiederum in Führung gehen. Aber anstatt zu resignieren, erhöhte der ASV seine Angriffsbemühungen und hatte auch einige Chancen zum Ausgleich, die aber ungenutzt blieben.

Bei nur 2 Punkten zum angestrebten 11. Platz ist noch nichts verloren, 3 Punkte im nächsten schweren Spiel gegen Heuchelhof II würden der 2. Mannschaft aber sehr gut tun.

Aufstellung:

Ritz, Deubner, Böckler, Ruck, Geppert, Bundschuh, Walter, Otto, Reitemayer, Kempf, Meusert 

(Ergänzugsspieler: Glos, Neubauer, Gehring)

Flanke oder Torschuss?

Ise in Aktion.

Strafraumszene kurz vor Schluss. Hier hätte der Ausgleich noch fallen können.

ASV Untereisenheim - Post SV Sieboldshöhe 4:0

Mit einem klaren, auch in dieser Höhe verdienten Sieg baute der ASV seinen Vorsprung in der Tabelle aus. Nur in den ersten zwanzig Minuten konnte Post SV Sieboldshöhe II die Partie offen halten. Danach bestimmte Untereisenheim das Spielgeschehen eindeutig auf dem Rasen.

In der 28. Minute ging der ASV durch einen verwandelten Foulelfemeter durch Andrei Pascu in Führung. Daniel Iff war zuvor vom Tormann der Postler im Strafraum klar gefoult worden. Durch eine sehenswerte Kombination zwischen Oliver und Daniel Iff erhöhte der ASV in der 43. Minute zur 2:0 Pausenführung.

Andrei Pascu in der 50. Minute und Niko Memmel in der 60. Minute erzielten die weiteren Tore.

Somit geht der ASV gut gerüstet in das Spitzenspiel am kommenden Sonntag gegen den SV Heuchelhof.

Christian Voit, Philipp Kern (85. Minute Florian Geppert), Andre Dolcan, Lennart Werner, Sven Bross, Andre Benes, Oliver Iff, Andrei Pascu (70. Minute Stefan Schaar), Daniel Iff, Julian Bohlender (80. Minute Matthias Bader), Niko Memmel

Die Konzentration auf das Spiel spiegelt sich in den Gesichteren der Spieler

Andrei Dolcan in Aktion

Oliver Iff wirbelt die gegnerische Abwehr durcheinander

Den Fans gefiel die Vorstellung ihrer Mannschaft augenscheinlich


ASV Untereisenheim II – SC Heuchelhof II: 3:3

ASV erkämpft sich einen Punkt.

Die erste Halbzeit hatte es in sich. Der SC Heuchelhof war wie erwartet spiel,- und laufstark. So konnte auch der erste Gegentreffer nicht verhindert werden. In der Folge kam der ASV aber immer besser ins Spiel und erspielte sich, durch zum Teil sehenswerte Kombinationen, einige Torchancen. Die Torausbeute war sehr gut, so dass bis zur Halbzeit 3 Tore erzielt werden konnten:

 Ein sehenswerter Weitschuss durch Jürgen Otto brachte den Ausgleich, ein holpriger Elfmeter durch Florian Bundschuh den zweiten Treffer und schließlich netzte Jürgen Meusert kurz vor der Pause aus kurzer Entfernung ein weiteres mal ein. Dass inzwischen auch den Heuchelhöfern ein Treffer gelungen war, konnte die Stimmung nicht trüben.

 In der 2. Halbzeit versuchte der Gastgeber alles um das Spiel noch einmal zu drehen. Der ASV stand tief und musste einen Angriff nach dem anderen abwehren. Nach einem Foul von Jürgen Otto, der bis dahin ein sehr gutes Spiel gemacht hatte, brachte der fällige Elfmeter den Ausgleich für die Heuchelhöfer.

Auch heute wäre für den ASV durchaus noch mehr möglich gewesen.


SC Heuchelhof - ASV Untereisenheim 0:0

Im Spitzenspiel der Kreisklasse Würzburg 1 holte der ASV ein hochverdientes Unentschieden beim Verfolger SC Heuchelhof. Vor allem die unglücklichen Umstände in personeller Hinsicht waren es, die das 0:0 gegen eine enorm offensivstarke Heuchelhofer Mannschaft in positives Licht rücken!

 Nachdem sich Daniel Iff beim Aufwärmen bereits leicht verletzte, Oliver Iff nach 3 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste und auch noch Andrej Dolcan wegen Kreislaufproblemen aus dem Spiel genommen werden musste, war unser Coach gezwungen, komplett umzustellen. In einer von Taktik bestimmten zweiten Spielhälfte verlegte sich der ASV fortan vermehrt aufs Kontern. 

 Vor allem die kluge Abwehrarbeit  und das disziplinierte Defensivverhalten sind hervorzuheben. In kämpferischer Hinsicht verdienten  sich alle unsere Jungs an diesem Tage Bestnoten. 

 Schade, dass dieser Teamgeist nicht belohnt wurde, denn in der 68. Minute erzielte der ASV den Führungstreffer. Doch SR Dieter Bauerreis pfiff nach Foul eines Heuchelhofers den Vorteil ab.

 Christian Voit, Philipp Kern, Andrei Dolcan (40 Minute Lennart Werner), Tobias Schäfer, Sven Bross, Julian Bohlender, Oliver Iff (3. Minute Andre Benes), Andrei Pascu, Daniel Iff (50. Minute Stefan Schaar),  Niko Memmel, Rainer Ritz (ETW)

Bis zu seiner verletzungsbedingten Auswechslung war Daniel Iff der Unruheherd im Strafraum von Heuchelhof

 Tobias Schäfer bot eine starke Leistung im defensiven Mittelfeld

Hart aber nicht unfair gingen beide Mannschaften miteinander um

Christian Voit lenkte den Ball noch mit den Fingerkuppen an die Querlatte

Wer sagt's denn - die beste Auschwechselbank hat doch der ASV


ASV Untereisenheim II – TSV Unterpleichfeld II 1:1

Eine von beiden Seiten offensiv geführte Partie konnten die Zuschauer am heutigen Tag erleben. In der ersten Halbzeit gaben die Unterpleichfelder den Takt an, scheiterten jedoch zumeist an der gut postierten Abwehr der Heimelf. Nur durch eine Unaufmerksamkeit in der 19. Minute im Mittelfeld konnte Stefan Röttiger die Führung für die Gäste erzielen.

Aber auch der ASV hatte mehrere gute Chancen die leider nicht zum Torerfolg führten.

In der zweiten Halbzeit konnte die Heimelf die Partie ausgeglichener gestalten. Ein platzierter Kopfstoss durch Jürgen Otto brachte in der 75. Minute den verdienten Ausgleich.

Noch mal spannend wurde es in der 80. Minute, als der Schiedsrichter auf Strafstoss entschied. Der ansonsten fehlerfreie Libero Christian Holzinger hatte den Ball im Strafraum unnötigerweise mit der Hand berührt, der Elfmeter war demnach durchaus berechtigt. Aber das Glück war diesmal auf der Seite des ASV, Schmitt Stefan dreschte den Ball hoch über das Tor von Rainer Ritz.

In der Schlussphase gab es noch für beide Mannschaften  Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden, die allerdings ungenutzt blieben.

Aufstellung:

Ritz, Deubner, Böckler, Schaar, Walter, Stühler M., Werner, Pascu, Bundschuh, Otto J.

Eingewechselt: Hedler, Meusert

(Durch technische Probleme des Fotografen  können leider keine Fotos präsentiert werden. Wir geloben Besserung)


SV Kist II - ASV Untereisenheim II 4:2
Unnötige aber deutliche Niederlage der Zweiten!

Der ASV Untereisenheim II begann in Kist mit einer guten Anfangsphase, was sich durch gute Abwehrarbeit, und außerdem gutem Offensivspiel auszeichnete. Unter anderem hatte Florian Bundschuh eine gute Möglichkeit aus ca. 11 Metern unsere Mannschaft in Führung zu bringen. Leider ging der Schuß knapp übers gegnerische Tor. Die Gastmannschaft aus Kist konnte dagegen überaschend, aber durch eine starke Einzelleistung eines Stürmers in der 14. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Der weitere Spielverlauf war ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. So konnte der ASV auch in der 33. Minute durch Jürgen Otto den Ausgleich erziehlen. Die Führung hielt allerdings nicht lange, und Kist konnte direkt in der 39. Minute erneut in Führung gehen. 2:1 war somit auch der Halbzeitstand.

Das Spiel War auch in der zweiten Halbzeit weiter ausgeglichen. Der ASV II konnte jedoch wieder seine Chancen nicht nutzen. Die Kister bestraften dies in der 70. Minute mit dem Tor zum 3:1, und konnten in der 81. Minute sogar noch auf 4:1 erhöhen. Der ASV konnte in der 88. Minute durch Andreas Kempf noch auf 4:2 verkürzen, was jedoch an der Punktevergabe nichts mehr änderte.

Aufstellung: Ritz – Holzinger , Deubner, Ruck - Meusert, Böckler, Geppert , Bundschuh , Stühler Ma., Glos – Otto J.

Einwechslungen: Hedler für Glos, Kempf für Geppert, Neubauer für Deubner

Tore: 14. Minute 1:0, 33. Minute 1:1 Otto J., 39. Minute 2:1, 70. Minute 3:1, 81. Minute 4:1, 88. Minute 4:2 Kempf Andreas


SV Kist - ASV Untereisenheim 2:2

SV Kist – ASV Untereisenheim 2:2 (1:1). – In einer temporeichen und durchaus ansehnlichen Partie konnte der ASV gegen einsatzfreudige Kister seine spielerische Stärke nicht zur Entfaltung bringen. Nach der Pause beschränkten sich beide Teams auf Ergebnis-Verwaltung und gaben sich mit dem leistungsgerechten Remis zufrieden. Tore: 0:1 Schäfer (24.), 1:1 Spanheimer (31.), 2:1 Scheder (59., HE), 2:2 Werner (72., FE). Gelb-Rot: Wilhelm (71., SV, wdh. Foulspiel).


SV Kist - ASV Untereisenheim 2:2

SV Kist – ASV Untereisenheim 2:2 (1:1). – In einer temporeichen und durchaus ansehnlichen Partie konnte der ASV gegen einsatzfreudige Kister seine spielerische Stärke nicht zur Entfaltung bringen. Nach der Pause beschränkten sich beide Teams auf Ergebnis-Verwaltung und gaben sich mit dem leistungsgerechten Remis zufrieden. Tore: 0:1 Schäfer (24.), 1:1 Spanheimer (31.), 2:1 Scheder (59., HE), 2:2 Werner (72., FE). Gelb-Rot: Wilhelm (71., SV, wdh. Foulspiel).


SC Lindleinsmühle - ASV Untereisenheim 2:1

Mit einer Niederlage beim Spitzenreiter SC Lindleinsmühle verliert der ASV Untereisenheim zunächst einmal den Kontakt zur Tabellenspitze.

Dabei hatten die ASVler durchaus die Chancen das Spiel klar für sich zu entscheiden. Untereisenheim war über 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft. Jedoch wurden mehrere hochkarätige Chancen nicht in Tore umgesetzt.

In der 20. Minute ging Lindleinsmühle mit 1:0 in Führung als der Ball mehrfach nicht aus der Gefahrenzone geschlagen wurde. In der 36. Minute parierte Christian Voit einen Foulelfmeter. Philipp Kern hatte zuvor seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall gebracht.

Die zweite Halbzeit war ein Spiegelbild der ersten Hälfte. Wiederum hatte der ASV mehrere hochkarätige Torchancen welche nicht genutzt wurden. Ein Sonntagsschuss aus ca. 30 Metern brachte dann überraschend die Gastgeber mit 2:0 in Führung. In der 78. Minute gelang Tobias Schäfer der Anschlusstreffer.

Christian Voit, Philipp Kern, Stefan Schaar, Tobias Schäfer, Sven Bross, Julian Bohlender, Andre Benes (45. Minute Andrei Dolcan – 75. Minute Daniel Strassberger), Matthias Bader, Niko Memmel, Anrei Pascu, Lennart Werner

Brandgefährlich waren die Akteure der SC Lindleinsmühle bei Standartsituationen

Julian Bohlender der beste Akteur des ASV an diesem Spieltag

Tobias Schäfer im Zweikampf


SC Lindleinsmühle II - ASV Untereisenheim II 3:1

Zweite verliert unglücklich beim Tabellenzweiten

Der ASV Untereisenheim II geriet beim Auswärtsspiel in der Lindleinsmühle zwar einmal wieder früh in der 16. Minute in Rückstand, konnte jedoch direkt im Gegenzug in der 17. Minute durch Andreas Kempf per Foulelfmeter zum 1:1 ausgleichen. Es folgte ein ausgeglichenes Spiel, bei dem der ASV zahlreiche Möglichkeiten hatte, eine frühzeitige Entscheidung herbeizuführen. Jedoch ließ einmal wieder die Chancenauswertung zu wünschen übrig.

Auch die zweite Halbzeit begann ausgeglichen. Nach ca. 75 Minuten ging unserem Team jedoch einmal wieder die Puste aus. Die Gäste konnten dies zu Ihrem Vorteil nutzen, und durch Tore in der 78. und 85. Minute das Spiel für sich entscheiden.

Tore: 1:0 16. Minute, 1:1 17.Minute Kempf, 2:1 78. Minute, 3:1 85. Minute

Aufstellung: Ritz – Deubner, Böckler, Holzinger – Meusert, Walter M., Glos M., Otto Chr. - Kempf A., Bundschuh, Otto J.

Einwechslungen: Walter D., Neubauer


ASV Untereisenheim - TSV Lengfeld II 1:3

Durch die Niederlage gegen TSV Lengfeld II verpasste der ASV zunächst einmal den Anschluss an die Spitzengruppe.

In einem ausgeglichenen Spiel der beiden Verfolger hatte Lengfeld II das glücklichere Ende für sich.

In der 15. Minute gelang Julian Bohlender per Kopf, nach Vorarbeit von Tobias Schäfer, der Führungstreffer.

Noch vor der Pause musste der ASV jedoch den Anschlusstreffer hinnehmen.

Die Spielentscheidung fiel in der 62. Minute.  Nach einer Ecke wurde der ASV ausgekontert und Lengfeld II ging mit 1:2 in Führung. In der Folgezeit hatte Untereisenheim durchaus die Chancen wieder heranzukommen. Als  jedoch in der 75. Minute das 1:3 fiel war das Spiel entschieden.

Auf den Tabellenersten SC Lindleinsmühle sind es nun neun Punkte. Wer jedoch Jürgen Walter und seine Truppe kennt weiß, dass der ASV wieder Fahrt auf die Spitzengruppe aufnehmen wird.

Ritz Rainer, Kern Philipp, Schaar Stefan, Schäfer Tobias, Bross Sven, Erhard Sebastian (70. Minute Andrei Pascu), Memmel Niko, Bader Matthias (52. Minute Benes Andre), Iff Daniel, Bohlender Julian, Werner Lennart, Deubner Frank

Sven Bross die Stütze in der Abwehr des ASV

Unser Oldie Rainer Ritz vertrat den verletzten Stammkeeper Christian Voit hervorragend

Niko Memmel klärt per Kopf


ASV Untereisenheim - TSV Lengfeld II 1:3

Durch die Niederlage gegen TSV Lengfeld II verpasste der ASV zunächst einmal den Anschluss an die Spitzengruppe.

In einem ausgeglichenen Spiel der beiden Verfolger hatte Lengfeld II das glücklichere Ende für sich.

 In der 15. Minute gelang Julian Bohlender per Kopf, nach Vorarbeit von Tobias Schäfer, der Führungstreffer.

Noch vor der Pause musste der ASV jedoch den Anschlusstreffer hinnehmen.

Die Spielentscheidung fiel in der 62. Minute.  Nach einer Ecke wurde der ASV ausgekontert und Lengfeld II ging mit 1:2 in Führung. In der Folgezeit hatte Untereisenheim durchaus die Chancen wieder heranzukommen. Als  jedoch in der 75. Minute das 1:3 fiel war das Spiel entschieden.

Auf den Tabellenersten SC Lindleinsmühle sind es nun neun Punkte. Wer jedoch Jürgen Walter und seine Truppe kennt weiß, dass der ASV wieder Fahrt auf die Spitzengruppe aufnehmen wird.

Ritz Rainer, Kern Philipp, Schaar Stefan, Schäfer Tobias, Bross Sven, Erhard Sebastian (70. Minute Andrei Pascu), Memmel Niko, Bader Matthias (52. Minute Benes Andre), Iff Daniel, Bohlender Julian, Werner Lennart, Deubner Frank

Sven Bross der Rückhalt der Abwehr

Rainer Ritz vertrat den verletzten Christian Voit hervorragend

Niko Memmel klärt per Kopf


ASV Untereisenheim II - SV Maidbronn II 5:4

Durch starke Mannschaftsleistung zum 3. Sieg 

Das Spiel stand schon im voraus unter dem Motto „3 Punkte sind Pflicht“. So begann auch unsere Mannschaft selbstbewusst aufzuspielen. Bereits in der Anfangsphase hatte der ASV II zahlreiche Chancen, und konnte schon in der 11. Minute durch Frank Deubner zum 1:0 einschieben. Das gab dem Spiel unserer Zweiten die nötige Sicherheit. Die Gäste aus Maidbronn kamen nur selten vor unser Tor. Die wenigen Chancen konnten hervorragend durch unseren Ersatzkeeper Jürgen Meusert vereitelt werden. In der 40. Minute konnte Jürgen Otto nach einer schönen Hereingabe von Matthias Stühler mit einem traumhaften Flugkopfball auf 2:0 erhöhen. Der Vorsprung hielt aber leider nicht lange, denn bereits zwei Minuten später konnten die Gäste auf 2:1 verkürzen, was auch der Halbzeitstand war.

Auch in der zweiten Halbzeit spielte unser Team weiter kämpferisch und druckvoll auf. Es ergaben sich weitere Chancen. In der 55. Minute konnten die Gegner Andreas Kempf nur durch ein Foul im Strafraum stoppen. Florian Bundschuh verwandelte den anschließenden Elfmeter sicher zum 3:1. Daniel Straßberger konnte in der 70. Minute den Vorschprung durch eine klasse Einzelleistung sogar auf 4:1 erhöhen. Nun begann die turbolente Phase des Spiels. Erst konnten die Gäste durch einen, meiner Meinung nach völlig überflüssigen Elfmeter, in der 80. Minute auf 4:2 verkürzen. Kurz danach vollendete Daniel Straßberger seine Klasseleistung mit seinem zweiten Treffer zum 5:2 in der 88. Minute. Nun stellte unsere Mannschaft jegliche Defensivarbeit ein, und erlaubte den Gästen in der Nachspielzeit noch die Treffer zum 5:3 in der 91. Minute und 5:4 in der 92.Minute.

Tore: 1:0 11. Minute Deubner

2:0 40. Minute Otto J.

2:1 42. Minute Krätzer

3:1 55. Minute Budschuh (FE)

4:1 70. Minute Straßberger D.

4:2 80. Minute Keß (FE)

5:2 88. Minute Straßberger D.

5:3 91. Minute Krätzer

5:4 92. Minute Krätzer

Aufstellung: Meusert – Walter D., Böckler, Holzinger – Walter M., Otto Chr. - Kempf A., Deubner, Stühler Ma. - Bundschuh, Otto J.

Einwechslungen: Neubauer, Glos, Hedler


ASV Rimpar II - ASV Untereisenheim 3:3

Ein 3:3 auf Kunstrasen gegen den ASV Rimpar II war die Ausbeute des ASV am 12. Spieltag.

In der 15. Minute brachte Lennart Werner den ASV mit einem herrlichen Kopfball nach einer Ecke in Führung.

In der 33. Minute schossen die Gäste den Ausgleich. In der 47. Minute ging der ASV Rimpar II nach einem verwandelten Foulelfmeter in Führung. Philipp Kern hatte seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall gebracht.

Niko Memmel erzielte in der 62. Minute den Ausgleichstreffer. Als Sven Bross in der 82. Minute den erneuten Führungstreffer für Untereisenheim erzielte dachten viele der Fans bereits an den Auswärtssieg. Doch zwei Minuten vor Schluss musste der ASV noch den Ausgleich per Kopfball hinnehmen.

Christian Voit, Philipp Kern, Stefan Schaar (52. Minute Andrei Pascu), Tobias Schäfer, Sven Bross, Sebastian Erhard, Adre Benes, Julian Bohlender, Daniel Iff, Lennart Werner, Niko Memmel, Daniel Strassberger, Andrei Dolcan

Tobias Schäfer im Zweikampf

Andre Benes setzt sich hier gegen seinen Gegenspieler durch

Im letzten Moment konnte hier der Verteidiger des ASV Rimpar vor Stefan Schaar und Andre Benes klären


VfR Burggrumbach II - ASV Untereisenheim II 3:2

Verschenkter Sieg in Burggrumbach

Der ASV II war beim VfR Burggrumbach II zu Gast. Unsere Mannschaft begann mit druckvollem und schön vorgetragenem Offensivspiel. Oliver Iff erzielte auch schon nach 8. Minuten, nach einem schnell ausgeführten Freistoß den Führungstreffer. Im weiteren Spielverlauf erarbeitete sich die Mannschaft weitere hochkarätige Chancen, es mangelte jedoch einmal mehr an der Verwertung. In der 33. Minute konnte Burggrumbach zum 1:1 völlig überraschend ausgleichen. So ging es auch in die Halbzeit.

Auch nach dem Wiederanpfiff war es ein Spiel auf ein Tor. Der ASV erarbeitete sich viele Chancen. In der 60. Minute konnte Matthias Stühler auch einen wunderschönen Freistoß direkt zum 2:1 verwandeln. Die Heimmannschaft kam nur selten vor unser Tor. In der 73. Minute konnte Andreas Kempf einmal mehr nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Der anschließende Elfmeter zum 3:1 und womöglich zur Vorentscheidung, wurde leider durch Florian Bundschuh vergeben. Dagegen konnten die Burggrumbacher in der 77. Minute eine Verwirrung in der Untereisenheimer Defensive zum 2:2 Ausgleich nutzen und in der 82. Minute durch einen schnellen Konter sogar noch das Spiel für sich entscheiden.

So wurden mal wieder drei wertvolle Zähler verschenkt, da sich der ASV an diesem Tag selbst geschlagen hat.

Tore: 0:1 8. Minute Iff O.

1:1 33. Minute.

1:2 60. Minute Stühler Matthias (FS)

2:2 77. Minute

3:2 82. Minute

Aufstellung: Ritz – Deubner, Böckler, Holzinger – Meusert, Walter M., Kempf A., Iff O., Stühler Ma. - Bundschuh, Otto J.

Einwechslungen: Neubauer, Reitemayer


ASV Untereisenheim - SV Oberpleichfeld/DJK Dippach 1:3

Wiederum keinen Dreier für den ASV Untereisenheim.

Im Lokalderby vor großer Kulisse mussten sich die Jungs von Jürgen Walter mit 1:3 geschlagen geben.

Dabei startete der ASV furios. Stefan Schaar brachte den Gastgeber bereits in der 6. Minute mit einem herrlichen Kopfball nach Freistossflanke von Daniel Iff in Führung. In der 36. Minute gelang der SG Oberpleichfeld/Dipbach nach einem groben Abwehrschnitzer der Ausgleichstreffer. Noch vor der Pause gingen die Gäste, die durch ihren Fanclub lautstark unterstützt wurden, mit 2:1 in Führung.

In der 2. Halbzeit kam der ASV besser in die Zweikämpfe und hatte durchaus die Chancen auszugleichen bzw. in Führung zu gehen. Ein Kontertor in der 88. Minute stellte jedoch den Sieg für die Gäste sicher.

Christian Voit, Philipp Kern (49. Minute Andrei Dolcan/70. Minute Daniel Strassberger), Stefan Schaar, Tobias Schäfer, Sven Bross, Sebastian Erhard, Julian Bohlender, Andre Benes, Daniel Iff, Lennart Werner (46. Minute Oliver Iff), Niko Memmel, Andrei Pascu, Rainer Ritz

Stefan Schaar erzielt in de 6. Miunte per Kopf die Führung für den ASV

Andre Benes im Zweikampf

Andrei Dolcan musste nach kurzem Gastspiel wegen einer Zerrung ausgewechselt werden


ASV Untereisenheim II - SV Oberpleichfeld/DJK Dipbach II 0:7

Klare Heimniederlage gegen Tabellenfüherer

Der ASV II hat sich beim Heimspiel gegen den Tabellenführer SV Oberpleichfeld/DJK Dipbach II eine klare Niederlage eingefangen. Die Gäste waren von Beginn an deutlich überlegen, und führten bereits zur Halbzeit mit 3:0. Einzig erwähnenswerte Situation der ersten Halbzeit, ist eine Rote Karte wegen Handspiels, als Christian Holzinger in Tormannmanier den Ball auf der Linie klärte. Dies war auf keinen Fall ausschlaggebend für die Niederlage unserer Jungs. Jedoch wär vielleicht mit 11 Mann auf dem Platz die Höhe etwas anders ausgefallen.

Somit sollte man dieses Spiel schnell abhaken und mit neuem Mut in den nächsten Spielen wichtige Punkte einfahren.

Tore: 0:1 20. Minute

0:2 32. Minute

0:3 41. Minute

0:4 51. Minute

0:5 66. Minute

0:6 68. Minute

0:7 84. Minute

Aufstellung: Ritz - Ruck, Böckler, Holzinger – Walter M., Pascu, Straßberger D., Deubner, Stühler Ma. - Bundschuh, Otto J.

Bank: Kempf A., Meusert, Glos, Reitemayer


TSV Erlabrunn - ASV Untereisenheim 2:1

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung reichte es letztlich nicht zu einem Sieg beim Tabellenzweiten TSV Erlabrunn.

Bereits in der 6. Minute gingen die Hausherren in Führung. In der 27. Minute glich Oliver Iff mit einem sehenswerten Treffer aus.

Ein Weitschuss brachte Erlabrunn in der 35. Minute erneut die Führung ein.

In der Folgezeit erspielte sich der ASV vier Großchancen. Aber Daniel Iff, Tobias Schäfer und in der Schlussoffensive zweimal Daniel Strassberger brachten den Ball nicht im gegnerischen Gehäuse unter.

Christian Voit, Philipp Kern, Sebastian Erhard, Tobias Schäfer, Sven Bross, Andrei Pascu, Oliver Iff (73. Minute Daniel Strassberger), Andre Benes, Daniel Iff (80. Minute Frank Deubner), Lennart Werner, Niko Memmel, Matthias Gehring, Rainer Ritz 

Diese Mauer kann niemand überwinden

Philipp Kern im Zweikampf

Lenni versucht im gegnerischen Strafraum an den Ball zu kommen


SV Veitshöchheim - ASV Untereisenheim 2:3

Mit einem knappen jedoch hochverdienten Sieg  gegen Veitshöchheim kehrt der ASV wieder auf die Siegesstraße zurück.

In der ersten Halbzeit fühlte man sich in die vorangegangen Spiele versetzt. Veitshöchheim schoss zweimal auf Tor und führte zur Halbzeit mit 2:1.

Lediglich Andre Benes konnte in der 39. Minute den Ausgleich, nach sehenswerter Vorarbeit von Andrei Pascu und Tobias Schäfer, erzielen.

In der zweiten Halbzeit blies den der ASV zum Großangriff auf das Gehäuse von Veitshöchheim. Lautstark unterstützt vom mitgereisten Anhang wurde ein Angriff nach dem anderen vorgetragen.

In der 46. Minute traf zunächst Tobias Schäfer die Querlatte. Belohnt wurden die stetigen Bemühungen des ASV mit dem Ausgleichstreffer in der 70. Minute durch Oliver Iff nach Zuspiel von Daniel Iff. Als in der 89. Minute der hochverdiente Siegtreffer durch Oliver Iff gelang war die Freude bei allen Beteiligten und dem gesamten Anhang riesengroß.

Christian Voit, Philipp Kern, Sebastian Erhard, Tobias Schäfer, Sven Bross, Andrei Pascu (58. Minute Daniel Iff),  Oliver Iff, Andre Benes, Daniel Strassberger (69. Minute Julian Bohlender), Lennart Werner, Niko Memmel, Frank Deubner, Rainer Ritz

Philipp Kern in Aktion

Oliver Iff traf gegen Veitshöchheim zweimal - hier verfehlt er nur knapp das gegnerische Gehäuse

Sebastian Erhard und Sven Bross klären gemeinsam


SV Veitshöchheim II - ASV Untereisenheim II 7:1
Weitere bittere Pille für unsere Zweite

Eigentlich sollten für die zweite Mannschaft die Wochen der Wahrheit kommen. Diese begannen gleich mit einem Paukenschlag in Veitshöchheim.

Die Veitshöchheimer begannen druckvoll und laufstark. So konnten Sie von Beginn an das Spiel bestimmen. Unsere Zweite konnte nur selten für Entlastung in der Defensive sorgen. Somit viel auch folgerichtig in der 20. Minute das 1:0 für die Heimmannschaft. Auch wenn der ASV noch versuchte dagegen zu halten, konnten der Gastgeber noch vor der Halbzeitpause in der 33. Minute auf 2:0 und in der 45. Minute auf 3:0 erhöhen.

Dies wahr wohl schon der Genickbruch für unser Team. Das Schicksal nahm auch in der zweiten Hälfte seinen Lauf, und es fielen weitere Tore in der 50., 56. und 65. Minute zum 6:0. Einzig unser Libero Michael Hedler konnte noch durch einen seiner berühmten Vorstöße einen Elfmeter erzwingen, da die Veitshöchheimer ihn nur noch durch ein Foul stoppen konnten. Den anschließenden Ehrentreffer für unsere Jungs erzielte Matthias Stühler. Kurz vor Abpfiff fiel noch der Treffer zum 7:1 Endstand.

Tore: 1:0 20. Minute

2:0 33. Minute

3:0 45. Minute

4:0 50. Minute

5:0 56. Minute

6:0 65. Minute

6:1 70. Minute Stühler Matthias (FE)

7:1 91. Minute

Aufstellung: Ritz – Walter D., Böckler, Hedler – Walter M., Meusert, Deubner, Stühler Ma., Holzinger - Bundschuh, Otto J.

Einwechslungen: Neubauer, Glos, Reitemayer


ASV Untereisenheim - TSG Estenfeld 4:1

Mit einem hochverdienten Sieg gegen die TSG Estenfeld kehrt der ASV wieder in die Erfolgsspur zurück.

In der 17. Minute ging der ASV durch Andre Benes, nach Vorarbeit durch Lennart Werner, in Führung.

Zwei Minuten später kamen die Gäste jedoch, nach einem Gestochere im eigenen Strafraum, vorrübergehend zum Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit bestimmte der ASVdas Spielgeschehen. Tobias Schäfer gelang in der 54. Minute der erneute Führungstreffer. Frischer Wind brachte die Einwechslung von Daniel Iff in der 56. Minute. Bereits drei Minuten später gelang ihm das 3:1. Andrei Pascu stellte in der 77. Minute mit einem fulminanten Weitschuss den Endstand von 4:1 her.

Ein, auch in dieser Höhe, verdienter Sieg des ASV was auch für das letzte Spiel in dieser Saison hoffen läßt.

Christian Voit, Philipp Kern (56. Minute Daniel Iff/ 85. Minute Frank Deubner), Sebastian Erhard, Tobias Schäfer, Sven Bross, Andrei Pascu, Oliver Iff, Andre Benes, Daniel Strassberger (46. Minute Julian Bohlender, Werner Lennart, Niko Memmel, Rainer Ritz

Wenig zu tun hatte die Abwehr des ASV gegen Estenfeld

Basti war an diesem Wochenende einer der besten Akteure des ASV

Tobias Schäfer verfehlt hier nur knapp das Tor

Jürgen Walter machte das Flagschiff ASV Untereisenheim wieder flott


ASV Untereisenheim II - TSG Estenfeld II 3:3
ASV verliert zwei Punkte durch verschlafenen Start!

Leider verpasste es der ASV auch in der zweiten „Woche der Wahrheit“ wichtige drei Punkte zu sammeln. Beim Heimspiel gegen Estenfeld, hat Untereisenheim die Anfangsphase komplett verschafen. So konnten die Gäste früh mit 0:1 in der 8. Minute und in der 10. Minute sogar mit 0:2 in Führung gehen. Die Situation schien bereits aussichtslos. Doch unsere Jungs kämpften sich wieder in das Spiel hinein, und konnten sich nun auch selbst Chacen erarbeiten. Leider verpasste es der ASV noch vor der Halbzeit den Anschlußtreffer zu erzielen.

In der zweiten Halbzeit wirkte das Spiel ausgeglichener. Mit zunehmender Spieldauer konnte sich unser Team immer mehr Chancen herausspielen, während die Gäste nur noch selten vor unser Tor kamen. In der 81. Minute konnte Matthias Stühler endlich den herbeigesehnten Treffer zum 1:2 erzielen. Der wiedermals stark spielende Michael Hedler konnte in der 88. Minute sogar zum Ausgleich einschiessen. Leider hat unsere Defensivabteilung in der 90. Minute nach einer Standardsituation einmal mehr geschlafen, worauf das 2:3 für die Estenfelder fiel. Der ASV schmieß in der Nachspielzeit noch einmal alles nach vorne. Matthias Gehring konnte durch einen wunderschönen Kopfball in der 92. Minute noch den Ausgleich zum 3:3 Endstand einnicken.

Tore: 0:1 8. Minute

0:2 10. Minute

1:2 81. Minute Matthias Stühler

2:2 88. Minute Michael Hedler

2:3 90. Minute

3:3 92. Minute Matthias Gehring

Aufstellung: Ritz – Ruck, Hedler, Deubner – Gehring, Holzinger, Stühler Ma., Meusert, Böckler - Kempf A., Reitemayer

Einwechslungen: Neubauer, Otto Chr., Stühler Michael


TSV Erlabrunn II - ASV Untereisenheim II 1:2
Versöhnlicher Jahresabschluss in Erlabrunn!

Der ASV Untereisenheim II holt drei Punkte im letzten Spiel des Jahres in Erlabrunn. Der ASV begann auf dem Hartplatz in Erlabrunn, mit Anlaufschwierigkeiten. Dies lag wohl hauptsächlich an dem ungewohnten Boden. Der Einsatz jedoch stimmte, und unsere Mannschaft nahm nach und nach das Zepter immer mehr in die Hand. Wir konnten uns nun auch zahlreiche Möglichkeiten erspielen. So konnte Christian Holzinger auch in der 30. Minute den für uns wichtigen 1:0 Führungstreffer per Dropkick im 16 Meter Raum erzielen. Die Heimmannschaft hatte in dieser Phase nur wenig Spielanteile, und sich kaum Chancen erspielen. So konnte auch Julian Bohlender bereits in der 40. Minute, im Stile eines Zinedine Zidane auf 2:0 erhöhen. Leider mussten wir kurz vor der Halbzeit einen meiner Meinung nach unverdienten Elfmeter gegen uns in Kauf nehmen, da der Schiedsrichter das vorangegangene Foul an unserem Spieler nicht pfiff, und plötzlich auf den Punkt zeigte. In der Folge fiel der 2:1 Anschlußtreffer für die Erlabrunner.

Leider konnte unser Team in der zweiten Halbzeit den Druck nicht weiter erhalten. Wir beschränkten uns nun hauptsächlich auf Verteidigung der Führung. So wurde auch dieses Spiel zum Ende hin noch einmal eine richtige Zitterpartie, da nun auch die Erlabrunner merkten, dass noch nichts verloren war. Glücklicherweise konnten wir diesmal die Führung über die Zeit retten und wichtige drei Punkte bei einem direkten Konkurenten im Abstiegskampf mitnehmen.

Tore: 0:1 30. Minute Christian Holzinger

0:2 40. Minute Julian Bohlender

1:2 43. Minute FE

Aufstellung: Ritz – Ruck, Hedler, Böckler – Pascu, Holzinger, Strassberger, Erhard, Schäfer - Otto J., Bohlender

Einwechslungen: Reitemayer, Bundschuh


Interview Kick Ticker","interview-kick-ticker",,,"

Der ASV Untereisenheim blieb in der ersten Saisonhälfte hinter den eigenen Erwartungen zurück. Wie schon im vergangenen Jahr wird die Walter-Elf wieder von vielen Verletzungen geplagt und kommt nicht richtig in Tritt. Zur Winterpause belegt der ASV den sechsten Tabellenplatz und hat bereits zehn Punkte Rückstand auf Rang drei. Warum Abteilungsleiter Peter Walter dennoch optimistisch auf die zweite Saisonhälfte blickt, verrät er im Interview mit KICK-TICKER.de.

KICK-TICKER.de: Sind Sie mit dem Abschneiden Ihrer Mannschaft zufrieden?

Peter Walter: Nein, mit der derzeitigen Tabellensituation sind wir nicht ganz zufrieden. Wir hatten ursprünglich eine Platzierung unter den ´Top-Drei´ angestrebt.

KICK-TICKER.de: Was sind die Gründe für das durchwachsene Abschneiden?

Peter Walter: Wie schon in der vergangenen Saison haben wir viele Langzeitverletzte zu beklagen und konnten somit unser volles Potential nicht abrufen. Beispielsweise müssen wir schon lange auf unseren wichtigsten Mann Matthias Bader verzichten. Er unterzog sich in der Winterpause einer Operation am Knie. Sebastian Erhard erlitt in der Vorrunde einen doppelten Kieferbruch und fiel lange Zeit aus. Im Moment ist Andrei Pascu im Krankenhaus, ebenfalls mit Kieferbruch. Natürlich macht sich auch der Abgang von unserem ehemaligen Keeper Frank Landauer bemerkbar. Wir haben jetzt mit Christian Voit einen sehr jungen Torwart zwischen den Pfosten. Christian fehlt ein bisschen die Erfahrung, was aber ganz normal ist. Er könnte eigentlich noch in der Jugend spielen.

KICK-TICKER.de: Was war für Sie der sportliche Höhepunkt?

Peter Walter: In der Partie gegen den SC Lindleinsmühle lieferten wir spieltechnisch gesehen unsere beste Saisonleistung ab. Wir hatten Chancen über Chancen, verwerteten diese aber nicht. Leider verloren wir die Begegnung knapp mit 1:2, was ein Knackpunkt für den weiteren Saisonverlauf war.

KICK-TICKER.de: ...und der sportliche Tiefpunkt in der Vorrunde?

Peter Walter: Ein richtig schlechtes Spiel gab es eigentlich nicht.

KICK-TICKER.de: Woran muss Ihr Team in der Winterpause arbeiten?

Peter Walter: Das große Manko ist die mangelnde Chancenverwertung. Wir müssen einfach mehr Tore schießen. Oliver Iff, der als Neuzugang von Unterpleichfeld kam, hat noch ein bisschen Ladehemmung. Vielleicht platzt der Knoten in der zweiten Saisonhälfte.

KICK-TICKER.de: Welche (r) Spieler hat sich in der Vorrunde hervorgetan?

Peter Walter: Tobias Schäfer hat sich hervorragend entwickelt. Er bestritt jedes Spiel und ist aus dem defensiven Mittelfeld nicht mehr wegzudenken. Auch Stürmer Daniel Iff zeigt immer vollen Einsatz.

KICK-TICKER.de: Was fällt Ihnen heuer auf in der Klasse?

Peter Walter: Die Liga wurde im technischen Bereich noch stärker. Jeder im vorderen Tabellendrittel hat das Zeug zum Meistertitel. Im Vergleich mit der Kreisklasse 1 WÜ sind die Schweinfurter Klassen viel schwächer.

KICK-TICKER.de: Gibt es Neuzugänge oder Abgänge zu vermelden?

Peter Walter: Weder, noch. Es bleibt alles beim Alten.

KICK-TICKER.de: Wie lautet Ihr Saisonziel?

Peter Walter: Wir wollen natürlich noch einmal angreifen, das ist klar. Ich hoffe nur, dass wir in der Rückrunde endlich einmal von Verletzungssorgen verschont bleiben. Sollten wirklich alle Mann an Bord sein, sehe ich die Möglichkeit noch einmal ins Geschehen einzugreifen.

KICK-TICKER.de: Wird Jürgen Walter auch in der nächsten Saison den ASV Untereisenheim trainieren?

Peter Walter: Ja.

KICK-TICKER.de: Jürgen Walter gilt als sehr ambitionierter Trainer. Nach der letzten Saison verläuft nun auch die aktuelle Runde nicht optimal und kann den Ansprüchen kaum genügen. Wie lange wird Jürgen Walter noch bei Untereisenheim bleiben?

Peter Walter: Würde Jürgen Walter den ASV Untereisenheim nicht trainieren, dann sähe es hier sehr ´mau´ aus. Wichtige Akteure wie Daniel Iff, Tobias Schäfer und Matthias Bader wären wahrscheinlich schon zu einem anderen Verein gewechselt. Vielleicht gäbe es auch schon eine Spielgemeinschaft. Jürgen bleibt so lange, bis wir endlich mal in der Bezirksliga ankommen.


ASV Untereisenheim – SV Waldbrunn 2:1 (1:1)

Klarer als es das Ergebnis ausdrückt war der Spielverlauf in Untereisenheim. Trotz vieler Ausfälle war der ASV von Beginn an die bestimmende Mannschaft.

 Bereits in der 8. Minute gingen die Hausherren nach einem herrlichen Freistosstor durch Julian Bohlender in Führung. Die Gäste konnten in der 43. Minute ausgleichen.  Die hervorragend eingestellte Mannschaf von Jürgen Walter ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen.  In der 50. Minute markierte Matthias Bader mit einem herrlichen Solo den Siegtreffer.

Ein besonderes Lob an dieser Stelle ergeht an unseren Oldie Rainer Ritz, der den verletzten Christian Voit glänzende im Tor vertrat.

Rainer Ritz, Philipp Kern, Stefan Schaar, Sven Bross, Julian Bohlender, Oliver Iff, Matthias Bader, Daniel Iff, Lennart Werner, Niko Memmel. Frank Deubner, Christian Holzinger, Matthias Stühler

Matze Bader - der beste Akteur des ASV - in Aciton

Rainer Ritz vertrat den verletzten Christian Voit hervorragend

Daniel Iff und Matze Bader feieren gemeinsam den Siegestreffer des ASV


SB Versbach – ASV Untereisenheim 2:1 (2:0)

Einen herben Rückschlag musste der ASV im Kampf um einen der vorderen Plätze am Sonntag hinnehmen. Mit 1:2 ging das Spiel gegen den Tabellenletzten SB Versbach verloren. Bereits in der 5. Spielminute ging Versbach nach einem Eckball in Führung. Das 2. Tor fiel in der 23. Minute aus abseitsverdächtiger Position. In der 2. Halbzeit spielte nur noch der ASV. Als Niko Memmel in der 53. Minute der Anschlusstreffer gelang schöpften die zahlreich mitgereisten Fans nochmals Hoffnung. Doch mit viel Einsatz und Glück rettete der SV Versbach den Sieg über die Zeit.

Rainer Ritz, Phillip Kern, Sebastian Erhard, Tobias Schäfer, Sven Bross, Julian Bohlender, Oliver Iff, Mathias Bader, Daniel Iff, Lennart Werner, Niko Memmel, Andrei Pascu, Christian Holzinger, Frank Deubner

Oliver Iff auf dem Weg zum gegnerischen Tor

Mit aller Macht stemmte sich der ASV gegen die Niederlage

Lenni umspielt seinen Gegenspieler


ASV Untereisenheim – SV Kürnach 0:0"

Nach beidseitig schwachem Spiel und keinen Tormöglichkeiten aus dem Spielverlauf heraus endete die Partie in Untereisenheim zu Recht torlos. Die Siegchance vergab Lennart Werner in der 29. Spielminute als er einen Foulelfmeter über die Latte schoss. Andrei Pascu war zuvor im Strafraum zu Fall gebracht worden.

Viele Aktionen spielten sich im Mittelfeld ab

Ein starkes Spiel bestritt Tobi Schäfer

Eine der wenigen Strafraumszenen im Spiel


ASV Untereisenheim II - SV Kürnach II 2:1

Überraschender Heimsieg und wichtige 3 Punkte!!

Der SV Kürnach II reiste als klarer Favorit in Untereisenheim an. Doch unsere Zweite begann das Spiel stark und mit viel Herz und Kampf. So verlief die erste Halbzeit ausgeglichen, wobei beide Mannschaften gute Chancen hatten, jedoch diese nicht verwerten konnten. Zur Halbzeit stand es somit 0:0.
Auch in der zweiten Halbzeit konnten unsere Jungs sich wieder hochkarätige Chancen herausspielen. Eine von diesen führte in der 63. Minute nach einem schnellen Konter zur verdienten 1:0 Führung durch Jürgen Otto. Die Moral der Mannschaft  wurde jedoch schon in der 72. Minute wieder einmal auf den Prüfstand gestellt, nachdem die Kürnacher durch eine zweifelhafte Situation im Strafraum plötzlich die Möglichkeit bekamen vom Elfmeterpunkt auszugleichen. Doch unser Torhüter Pascal Lenz konnte mit einer überragenden Reaktion auf der Linie die Führung weiter festhalten. In der 79. Minute war es dann doch soweit, und die Kürnacher konnten nach einer unkonsequenten Befreiung zum 1:1 einschieben. Der Kapitän der Zwoten, machte seiner Mannschaft jedoch weiter Mut, den Kopf nicht hängen zu lassen und der gewohnte Einbruch blieb aus. Wenige Sekunden vor dem Schlußpfiff war die Sensation perfekt, als Andre Benes durch ein schönes Tor dem ASV 3 Punkte sicherte.

Aufstellung

Lenz - Hedler - Walter - Stühler Mi. - Stühler Ma. - Holzinger - Deubner - Johannes - Böckler - Otto Jür. - Benes

1:0 Otto                63. Minute
1:1 SV Kürnach     79. Minute
2:1 Benes             90. Minute


PSV Sieboldshöhe II - ASV Untereisenheim 3:2

Bittere Niederlage beim Post SV

Es läuft nicht rund beim ASV. In einer Partie, in der keiner der beiden Mannschaften überzeugen konnte, musste der ersatzgeschwächte ASV eine bittere Niederlage hinnehmen.
Die mitgereisten Fans aus Untereisenheim sahen ein holpriges und zerfahrenes Spiel.

Der ASV hat es leider nicht verstanden den Gegner unter Druck zu setzen, vielmehr war Kampf und Krampf von beiden Seiten an der Tagesordnung.

Halbzeitstand 0:0

Torfolge:

0:1 Freistoss von Andrej Pascu flach in den Strafraum, André Benesch schiebt den Ball am Torwart vorbei

1:1 Leider nur kurze Zeit später Ausgleich durch den guten Mittelstürmer vom Post SV

1:2 Abstauber durch Daniel Iff

2:2 und 3:2 – Wir decken den Mantel des Schweigens darüber 

Im nächsten Spiel kommt der Tabellenzweite vom Heuchelhof. Eine deutliche Leistungssteigerung wird notwendig sein um ein Debakel zu verhindern


Andrej Pascu in Aktion


Julian Bohlender beim Freistoss


Daniel Iff setzt sich zur 1:2 Führung durch

"


ASV Untereisenheim – SC Heuchelhof 0:3 (0:2)

Mit dem letzten Aufgebot – ohne acht Stammspieler – hatte der ASV gegen den Tabellenzweiten keine Chance. Die unerfahrene Untereisenheimer Elf um den Torwart–Oldie Rainer Ritz gab sich dennoch nie geschlagen und suchte immer wieder die Offensive.  In der 9. Minute ging Heuchelhof in Führung und baute diese in der 19. Minute aus. Andrei Pascu hatte in der 29. Minute Pech als er nach einem herrlichen Freistoss nur den Pfosten traf. In der 68. Minute gelang den Gästen noch der dritte Treffer. Der ASV steckte nie auf und zog sich aufgrund der vielen Ausfälle beachtlich aus der Affäre.  

Rainer Ritz, Philipp Kern, Sebastian Erhard, Christian Holzinger, Sven Bross( 82. Minute Florian Geppert), Andre Benes, Stefan Schaar, Johannes Wallrapp, Daniel Iff (65. Minute Mathias Stühler), Andrei Pascu, Niko Memmel, Frank Deubner

Hoch ging es teilweise im Strafraum des ASV her - Oldie Rainer Ritz hielt was zu halten war

Bei den vielen Ausfällen sind die Talentsucher des ASV fündig geworden:

Johannes Wallrapp bestritt  sein erstes Spiel f. den ASV Untereisenheim und war einer der Besten:


ASV Untereisenheim - SV Kist 1:1

 

Keinen Sieger verdient hatte die Partie in Untereisenheim. Der ASV hinterließ einen müden Eindruck und tat im Spiel nach Vorne viel zu wenig. Aber auch der SV Kist konnte sich keine klaren Chancen erspielen. Sehenswert in einem laschen Sommer-Kick war allein der herrliche Freistoß, den Andrei Pascu aus gut 25 Metern zum Ausgleich ins Netz hämmerte. Tore: 0:1 Hahnfeld (32.), 1:1 Pascu (75.). Gelb-Rot: O. Iff (86., ASV, Meckern).

Vorbildlich hautnah ist Philipp Kern an seinen Gegenspieler

Andrei Pascu in Aktion - mit seinem herrlichen Freistoßtor sicherte er dem ASV einen Punkt

Nach längerer Verletzungspause wieder von Anfang an dabei - Oliver Iff


ASV - LINDLEINSMÜHLE 3:1

Endlich wieder ein Sieg!

Nach 5 Spielen ohne Sieg, schlägt der ASV unerwartet den Tabellendritten aus der Lindleinsmühle. Nach einem 0:1 Rückstand in der ersten Halbzeit, sah es gar nicht so aus, als ob der ASV mal wieder 3 Punkte einfahren hätte können. Doch nach der Halbzeitpause ging ein Ruck durch die Mannschaft. Sven Bross erzielte nach einer schönen Einzelleistung den Ausgleichstreffer.

In Führung ging der ASV durch einen herrlichen Kopfball von Oliver Iff nach einem Freistoss von Andrej Pascu.  Die Gastgeber hatten zwar ein leichtes spielerisches Übergewicht, konnten sich aber nicht gegen die Niederlage wehren.
Den Sack machte schließlich Daniel Iff, nach schöner Vorarbeit durch Sven Bross, zu.


SV Bergtheim II - ASV Untereisenheim II 4:1

Deutliches Ergebnis trotz recht ausgeglichenem Spiel II

 
Aufstellung:Lenz P.,Böckler A.,Deubner F.,Wallrapp J.,Stühler Mi.,Otto J.,Kempf A.,Bundschuh F.,Meusert J.,Reitemayer L.,Löser J.,Neubauer F.,Wolter Chr.
 
Tor:Otto J.

ASV Untereisenheim II - SC Heuchelhof II 0:7

Nichts zu holen beim Heimspiel geg. Heuchelhof !!

 Aufstellung:Lenz P.,Böckler A.,Stühler Mi.,Otto J.,Kempf A.,Bundschuh F.,Meusert J.,Neubauer F.,Wolter Chr.,Reitemayer L.,Löser J.,Bach M.,Hedler M.,Geppert F.,Deubner F. "

TSV Unterpleichfeld II - ASV Untereisenheim II 5:2

Trotz Verstärkungen bleiben die Punkte in Unterpleichfeld !

 Aufstellung:Lenz P.,Kern P.,Pascu A.,Holzinger Chr.,Böckler A.,Stühler Mi.,Deubner F.,Otto J.,Bundschuh F.,Walter D.,Bach M.,Geppert F.,Walter Ma.,Stühler Ma.
 
Tore: 2 mal Otto J.

ASV Untereisenheim II- SV Kist II 2:2

Verdienter Punkt trotz Personalsorgen

Aufstellung:Lenz P.,Böckler A.,Deubner F.,Otto J.,Bundschuh F.,Bach M.,Stühler Ma.,Holzinger Chr.,Meusert J.,Löser J.,Reitemayer L.,Glos M.,Wolter Chr.,Kempf A.,Hedler M.
 
Tore:Holzinger Chr.,Hedler M.

ASV Untereisenheim II- SC Lindleinsmühle II 0:8

ASV II ohne Chance zuhause !

Der Abstieg der zweiten war mittlerweile schon sicher. Aus diesem Grund hätten unsere Jungs eigentlich völlig ohne Druck befreit aufspielen können. Doch wieder einmal kam alles anders. Der Gegner aus der Lindleinsmühle war von Beginn an hoch motiviert die Punkte mitzunehmen. So kam es auch zur verdienten Halbzeitführung von 0:3.
Auch in der zweiten Halbzeit konnten wir kaum mehr dagegen halten. Eigene Torchancen waren eher mager. Die des Gegners dafür umso zahlreicher. Pascal Lenz konnte durch zwei bis drei Glanzparaden ein noch höheres Ergebnis verhindern.
 
 

Aufstellung:Lenz P.,Stühler Mi.,Holzinger Chr.,Meusert J.,Glos M.,Wolter Chr.,Kempf A.,Hedler M.,Walter D.,Wallrapp J.,Bausewein D.,Neubauer F.


TSV Lengfeld II - ASV Untereisenheim 1:4
Klassenerhalt gesichert

Mit einem verdienten Sieg gegen Lengfeld II hat der ASV den Klassenerhalt vorzeitig gesichert. Ein Freistoßtor von Julian Bohlender brachte den die Mannen von Jürgen Walter auf die Siergerstraßé. Trotz  vieler Ersatzspieler dominierte der ASV das Spielgeschehen über 90 Minuten klar.  Nach dem Seitenwechsel setzte der ASV den Gegner weiter unter Druck und erzielte noch zwei weitere Tore. Tore: 1:0 Schubert (26.), 1:1 Bohlender (40.), 1:2 Memmel (44.), 1:3 Schaar (73.), 1:4 O. Iff (90.).
ASV Untereisenheim – DJK Rimpar II 0:2 (0:1)
Rückfall bei den ASV Kickern

Einmal mehr zeigte sich der ASV Untereisenheim als Mannschaft mit zwei Gesichtern. Die Hausherren zeigten 25 Minuten lang herrlichen Offensivfußball und schlossen zunächst nahtlos an die Leistungen der letzten beiden Spiele an. Mitte der zweiten Halbzeit riss jedoch urplötzlich der Faden. Die DJL Reserve kam besser ins Spiel und entführte letztlich nicht unverdient die Punkte aus Untereisenheim.


Oberpleichfeld/Dipbach – ASV Untereisenheim 1:2 (1:2).

Daniel Iff und Rainer Ritz die Matchwinner

In einem äußerst fairen Derby, in dem es nicht mehr viel ging, da beide Mannschaften bereits gerettet waren, siegte der ASV am Ende hochverdient mit 2:1. Daniel Iff hatte mit einem Doppelschlag nach nur einer Viertelstunde für einen beruhigenden Vorsprung des ASV, der auch insgesamt die bessere Spielanlage zeigte, gesorgt.  Der Gastgeber konnten durch Hetterich noch vor der Pause verkürzen. In der zweiten Halbzeit hatte der ASV mehrere Großchancen und hätte das Spiel entscheiden müssen. In den letzten 20. Minuten kam dann die SG Oberpleichfeld/Dipbach besser ins Spiel und hatte noch einen Lattentreffer sowie einen Pfostentreffer zu verzeichnen. Spieler des Tages war neben Daniel Iff unser Keeper Rainer Ritz. Mit mehreren hervorragenden Paraden hielt der den verdienten Sieg des ASV fest.

Tore: 0:1, 0:2 Iff (9.; 15.), 1:2 Hetterich

Basti wie immer der Rückhalt des ASV

Fahnen hängen auf Halbmast nach dem Spiel in der Nordkurve

Rainer Ritz hielt mit einer Superleistung den Sieg des ASV fest

Die Begeisterung über den Sieg im Lokaldery war groß - Peter Lenz trug nach dem Spiel den zweifachen Torschützen Daniel Iff vom Platz


ASV Untereisenheim – TSV Erlabrunn 5:0 (1:0)

Galavorstellung des ASV zum Saisonabschluss

Mit einer Galavorstellung schoss der ASV den Tabellenzweiten TSV Erlabrunn mit 5:0 im letzten Spiel der Saison 2007/08 ab. In einer hochklassigen Kreisklassen-Partie war der ASV dem in Bestbesetzung angetretenen Vizemeister in allen Belangen überlegen. Mit ihrer besten Saison-Leistung zeigte die Truppe von Trainer Jürgen Walter, was sie in in der Lage ist zu leisten.

Torschützen:  

1:0 Lennart Werner (2.), 2:0 Andrei Pascu (48., FE), 3:0 Oliver Iff (52.), 4:0 Daniel  Iff (55.), 5:0  Mathias Bader (65.)