Allgemeiner Sportverein Untereisenheim 1928 e.V.

SG Eisenheim / Wipfeld : Vfl Volkach/Rimbach 2:2
SG Wipfeld / Eisenheim: Schnackenwerth II 3:1

Vier sehenswerte Treffer im Kreisliga Duell gegen den Vfl Volkach, leider nur zwei für unsere Mannschaft, konnten die ca. 150 Zuschauer am Sportplatz in Untereisenheim bestaunen. Die SG startete druckvoll in die Partie. In der ersten Halbzeit war auf jeden Fall eine leichte Feldüberlegenheit und mehr Spielkontrolle für die SG Eisenheim/Wipfeld zu verzeichnen. Chancen zur Führung waren aber auf beiden Seiten zu verzeichnen. Keine davon wurden richtig gefährlich, beide Keeper hielten ihren Kasten sauber. In der 30. Minute fasste sich Maxi Ludwig nach Balleroberung ein Herz und hämmerte den Ball aus 30 Meter sehenswert in den Torwinkel. Die Führung zur Pause war im Großen und Ganzen verdient.
Auch nach der der Halbzeit war unsere SG gut im Spiel. In der 50. Minute erhöhte Maxi Ludwig nach schönem Zuspiel von Jan Reich auf 2:0.. Aber anstatt weiter nach vorne zu spielen, war jetzt ein Bruch im Spiel zu verzeichnen. Volkach kam besser im Spiel und dominierte in der Folge das Mittelfeld. Nach einer Ecke in der 60. konnte der Vfl mit einem Kopfball auf 2:1 verkürzen. Inzwischen machte sich auch die Einwechslung von Austine Okoro bemerkbar. Dieser sorgte für viel Unruhe in unserer Defensive und nutzte in der 67. Minute etwas Freiraum und schlenzte den Ball aus ca. 25 Meter unhaltbar in den Winkel. Keeper Marco Badacht hatte hier leider das Nachsehen.
In der Folge versuchte die SG noch das Ruder rumzureißen und spielte auf Sieg. Die Partie war aber zerfahren und vom überlegten Spieaufbau der ersten Halbzeit war wenig zu sehen. Es blieb daher beim letztendlich gerechten Unentschieden, mit dem Volkach sicher besser leben kann, da nach der 2:0 Führung Eisenheim/Wipfeld eigentlich dem Dreier schon sehr nahe war.

Endlich wurde der erste Dreier bei der 2. Mannschaft eingefahren. Auch wenn im Spielaufbau doch noch vieles nicht ganz klappt, konnte die Zweite Mannschaft ihren ersten Saisonsieg verbuchen. Bereits in der 2. Minute erzielteTim Lother den Führungstreffer. Nach schöner Einzelleistung von Jürgen Lother auf der Außenbahn, konnte der Keeper der Gäste den Torschuss nur unzureichend abwehren. Den Abpraller bugsierte Tim Lother mit klasse Körpereinsatz über die Linie.
In der Folge blieb unsere Mannschaft spielbestimmend. Dennoch konnten die Gäste in der 36. Minute ausgleichen. Davon ließ sich unsere Mannschaft aber nicht beeindrucken. Jonas Krämer konnte mit einem schönem Flachschuss die Führung kurz vor der Halbzeit wieder herstellen.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Schnackenwerther den Druck und kamen zu einigen Chancen... die Hitze setzte aber beiden Mannschaften gleichermaßen zu. Den Deckel drauf machte kurz vor Schluss Alexander Färber, der von der Außenbahn einen hohen Ball Richtung Tor spielte. Der Tormann war in dieser Szene nicht ganz auf der Höhe und der Ball, der lange unterwegs war, senkte sich und schlug im langen Eck ein... Diesen Vorsprung ließ sich nun unsere Mannschaft nicht mehr nehmen, so dass jetzt der erste Dreier verbucht werden konnte. Es geht aufwärts.
Besonderheiten: Gelb-Rot für Oldie Jürgen Lother in der 80. Minute, gezogen von Elmar Rumpel, 83jährige Schirilegende aus Schraudenbach.