Herzlich Willkommen beim ASV Untereisenheim
image
Spiel berich te
image
Infos
zum Verein
image
Unsere Angebote
Fußball, Fitness und mehr
image
Über uns
Kontakte
image
Histo risch es

Hallo, liebe Fußballfreunde,

nach 3 Lockdowns und vielen Ungewissheiten kommt langsam wieder Leben in die Amateurligen. Das liegt nicht nur an den sinkenden Inzidenzwerten, sondern auch am BFV, welcher nun im Mai die 2019 gestartete Saison abgebrochen hat und den Vereinen die Möglichkeit gab, über die Wertung dieser Saison abzustimmen. Diese Abstimmung fiel eindeutig aus, indem über 70 % für die Anwendung des neugeschaffenen § 93 der Spielordnung stimmten. Dies bedeutet, dass es in den einzelnen Ligen nur direkte Aufsteiger und direkte Absteiger gibt und Relegationsspiele ersatzlos entfallen.

Für unsere SG war dies nicht von großer Bedeutung, da unsere Mannschaft die gesteckten Ziele weit übertraf. Obwohl die Truppe nach dem Aufstieg in die Kreisliga SW 1 mit Jan Reich (zum ASV Rimpar in die Landesliga - jetzt  Bezirksliga) und Maxi Ludwig (zum TSV Unterpleichfeld - Landesliga)  zwei schwerwiegende Abgänge zu verkraften hatte und am Anfang der Saison Benedikt Gehring verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stand, spielte die SG eine hervorragende Runde, welche auf Platz 4 der Tabelle abschloss - weit weg von der Abstiegsregion.

Lange schien es so, als wäre auch mehr als dieser 4. Platz möglich gewesen, doch war diese relativ junge Mannschaft noch nicht konstant genug. Dies zeigte sich in teils unnötigen Niederlagen, aber auch in grandiosen Siegen gegen die Favoriten der Liga. Jedenfalls macht es Spass, dieser Mannschaft beim Spiel zuzusehen und sich an ihr an guten Tagen zu begeistern.

Mitverantwortlich für diesen Erfolg waren auch die beiden Spielertrainer David Fleischmann u. Jens Rumpel mit ihrem Engagement und ihre Toren. Die beiden stehen mit 21 u. 18 Treffern in der Torjägerliste ganz vorne.

Die 2. Mannschaft beendete die Saison auf dem 8. Platz von 12 Mannschaften, wobei diese Runde viele Spiele aufgrund Spielermangels im 9:9-Modus gespielt werden mussten. Das sollte in Zukunft, zumindest von unserer Seite aus, nicht mehr vorkommen. Ein besonderer Dank geht hier an den Stefan Blesch, welcher die Truppe erstmal zusammenfügen und dann bändigen musste, sowie die AH-Spieler, die immer wieder aushalfen, wenn Not am Mann war.

Für die nächste Saison stehen einige Veränderungen an:

Jens Rumpel wird aus persönlichen Gründen seinen Trainerposten aufgeben und wieder für seinen Heimatverein Mühlhausen/Schraudenbach kicken. "Lieber Jens, vielen Dank für die Zeit, welche du hier bei uns verbracht hast - du bist fußballerisch, als auch menschlich ein großer Verlust für die Mannschaft! Wir wünschen dir für deine sportliche und private Zukunft alles Gute, aber die Punkte aus den Spielen Eisenheim vs Mühlhausen/Schraudenbach bleiben am Main!" ;-))

Die Position des spielenden Co-Trainers an der Seite von D. Fleischmann wird in der neuen Saison Pascal Stahl einnehmen. Pascal Stahl ist 32 Jahre alt, stammt aus Sennfeld und spielte die letzten 10 Jahr überwiegend für den TSV Großbardorf in der Bayernliga. Sein letzter Verein war bis Nov. 2019 der SV Euerbach/Kützberg, LL.

Pascal Stahl u. David Fleischmann kennen sich aus gemeinsamen früheren Zeiten bei den Kickers Würzburg und beim ersten Kennenlerngespräch mit der SG-Leitung war klar, dass die Chemie passt. Für Pascal Stahl ist dies die erste Trainerstation - viel Glück!!

Nachdem es Jan Reich schon im Dezember 2019 nach einem halben Jahr beim ASV Rimpar zurück zur SG zog, kehrt nun auch Maxi Ludwig aus Unterpleichfeld zurück zu uns. Beide hatten sich in der LL durchgesetzt, doch vermissten sie das familiäre Umfeld und den Zusammenhang, wie er zur Zeit bei der SG besteht. "Herzlich Willkommen zurück!"

Mit Jonas Wieland (der durfte schon mal 3 Spiele bei der 1. mitwirken und hat gezeigt, dass er ein wichtiger Spieler für die SG werden kann), Tim Lother, Leonhard Schneider, Luis Ziegler, Linus Hochrein, Kai Schraud und Philipp Schuler rücken 6 talentierte U19-Spieler in den Herrenbereich hoch. Hinzu kommt mit Alexander Färber ein gestandener 34jähriger kreisklassenerfahrener Spieler aus Hambach zu uns. Damit ist der Kader der SG nun deutlich breiter aufgestellt, als im Vorjahr.

Saisonziel für die 1. Mannschaft sollte ein Platz in der oberen Tabellenhälfte sein, da sich die Konkurrenzteams der Kreisliga ebenfalls deutlich verstärkt haben.

Die 2. Mannschaft, welche unter dem Namen des FC Wipfeld aufläuft, sollte in der Lage sein, in der B-Klasse im oberen Drittel ein gewichtige Rolle einzunehmen. Danke auch an dieser Stelle an ALLE , die in dieser schwierigen Zeit dem Fußball in Ober-, Untereisenheim und Wipfeld die Treue gehalten und die Mannschaft in dieser Marathonsaison unterstützt haben. Bleibt nur zu hoffen, dass die kommende Saison durchgespielt und rein sportlich auf dem Rasen entschieden werden kann.

Ich persönlich möchte mich nach 11 Jahren als SG-Leiter von diesem Amt verabschieden und wünsche meinem Nachfolger Matze Hübner alles Gute für die Zukunft. Die SG Eisenheim/Wipfeld ist eine gut aufgestellte Spielgemeinschaft mit viel Potenzial! Ich blicke auf eine Zeit mit vielen, meist schönen... aber manchmal auch bitteren Momenten zurück. Wobei immer der Spass an der Zusammenarbeit mit den Vorständen, den Trainern und der Mannschaft überwog und die negativen Einflüsse wettmachte. Ich habe durch diese SG auch viele nette und wertvolle Menschen kennengelernt, wofür ich dankbar bin. Natürlich werde ich dem Eisenheim/Wipfelder Fußball als treuer Fan erhalten bleiben und den Weg dieser SG aufmerksam verfolgen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein gute und vor allem gesunde Zeit und freu mich schon auf die 1. Bratwurst am Sportplatz! ;-))

Harry Bach